Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2014

GENEO

Lüftung im Blendrahmen

Das im Blendrahmen integrierte Lüftungssystem Geneo Inovent, vor Jahresfrist erstmals von Rehau präsentiert und inzwischen am Markt bewährt, besteht aus zwei Lüfterpaaren, die jeweils seitlich in den Blendrahmen integriert werden. Hierdurch wird die Lüftungseinrichtung nahezu unsichtbar und beeinträchtigt weder die Optik noch die Größe der Fenster. Durch die Integration in den Blendrahmen erfolgt die Montage von Fenster und Lüftung in einem Schritt, und es sind keine zusätzlichen Stemm- oder Bohrarbeiten am Mauerwerk nötig. Während jeweils ein Lüfter des Lüfterpaars die verbrauchte Innenluft ansaugt und sie nach außen abführt, saugt der andere frische Außenluft an und befördert sie in den Wohnraum. Ein integrierter Wärmetauscher ermöglicht dabei eine gewisse Wärmerückgewinnung, wodurch der Energieverbrauch gesenkt werden kann. Den gewünschten Luftvolumenstrom kann man an der im Rahmen integrierten Bedienoberfläche einstellen und dabei zwischen vier Leistungsstufen wählen. Der maximale Luftaustausch von 30 m3/h und Fenster sorgt für hohe Wohnqualität. Somit kann man benutzerunabhängig zu jeder Tageszeit die Grundlüftung sicherstellen und der Schimmelbildung durch mangelhaften Luftaustausch vorbeugen. Ab 2015 ergänzt Rehau die Geneo-Familie um das neue Fensterprofilsystem Synego, das bei einer Bautiefe von 80 mm einen U-Wert 1,0 W/(m2K) verspricht. Er verfügt zudem als Mitteldichtungssystem über eine zusätzliche Dichtungsebene und ist für die Aufnahme einer Dreischeiben-Verglasung ausgelegt.

Rehau

91058 Erlangen

Tel. (0 91 31) 92 50

http://www.rehau.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: