Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2019

Bundesprogramm Energieeffizienz läuft bis 2021

Die „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau“ wurde am 29. Oktober 2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht (BAnz AT 20.11.2018 B2). Gefördert werden Unternehmen, die in der landwirtschaftlichen Primärproduktion tätig sind. Förderfähig sind Investitionsmaßnahmen, Energieberatung und Informationsveranstaltungen zum Wissenstransfer. Die Energieberatung hat durch eine von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zugelassene sachverständige Person zu erfolgen. Auch die Förderung von Wissenstransfer ist an Eignungskriterien gebunden.

Investitionen können mit bis zu 40 % gefördert werden (max. 500.000 Euro), Energieberatung mit bis zu 80 % der zuwendungsfähigen Beratungskosten (max. 6000 Euro). Für den Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. Juni 2021 sind 75 Mio. Euro Fördermittel vorgesehen. Antrags- und Bewilligungsbehörde ist die BLE. Weitere Informationen unter www.ble.de bzw. www.bit.ly/geb1574

Literatur

  1. Teil: Stellschrauben im Stall
  2. Teil: Kommunikationsprojekt für den Klimaschutz
  3. Teil: Bundesprogramm Energieeffizienz läuft bis 2021
  4. Teil: Erste Kosten des Klimawandels?
  5. Teil: Energieverbrauch weltweit
  6. Teil: Carla Schied
  7. Teil: Werner Schmid
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: