Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2018

Spanner Re KWK-Anlage mit Hackschnitzeln aus Restholz betreiben


Der Hersteller hat ein limitiertes All-Inclusive Jubiläumspaket aus einer schlüsselfertigen Containerlösung (Abb. 1) mit HKA 70 (Abb. 2), Sieb-Einheit und Hackschnitzeltrockner (Abb. 3) geschnürt.

Der Hersteller hat ein limitiertes All-Inclusive Jubiläumspaket aus einer schlüsselfertigen Containerlösung (Abb. 1) mit HKA 70 (Abb. 2), Sieb-Einheit und Hackschnitzeltrockner (Abb. 3) geschnürt.

Der erste seriengefertigte Holzvergaser von Spanner Re ging 2008 auf einem landwirtschaftlichen Hof in Baden-Württemberg in Betrieb. „Unser Ziel war es vorrangig, einen Weg zu finden, den Rohstoff, den man für die Energieerzeugung benötigt, theoretisch selber zu produzieren“, sagt Thomas Schmid, der erste Kunde. Die Hofgemeinschaft einigte sich darauf, im Energiebereich mit Holz zu arbeiten. „Das bietet sich natürlich an, da wir sehr viele Grenzertragsflächen, also hängige Flächen wie Waldränder und auch Haine besitzen.“ 2016 wurde die Anlage aufgrund des steigenden Energiebedarfs des Hofs auf einen Holzvergaser mit 45 kWel umgerüstet.

Zur Feier der 10-jährigen Praxiserfahrung bietet Spanner Re als Jubiläumspaket eine schlüsselfertige Containerlösung an mit vorinstalliertem Holzvergaser (68 kWel / 123 kWth) inklusive Fein- und Grobteilsiebung in der Fördereinheit und mit einem automatischen Hackschnitzeltrocknungssystem, das die Hackschnitzel auf einen Wassergehalt von rund 10 % trocknet. Für den Betrieb des Holzvergasers kann auch Waldrestholz oder Käferholz verwendet werden.

Spanner Re

84088 Neufahrn in Niederbayern

Tel. (0 87 73) 70 79 80, www.holz-kraft.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Suchen Sie derzeit Mitarbeiter?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: