GEB Newsletter: 18-2015 | 22.09.2015

GEBÄUDESANIERUNG

Maßnahmenkatalog für den Gebäudebestand

Nach Ansicht des Bundesverbands Altbauerneuerung (BAKA, bis Juli 2015 Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung) fehlen der Energiewende in Deutschland die entscheidenden Impulse. Um die erklärten Ziele der Bundesregierung zur Energieeinsparung und CO2-Minderung 2020 und 2050 überhaupt erreichen zu können, müsse endlich der Gebäudebestand ins Zentrum der Betrachtung und des Handelns genommen werden.

Laut BAKA hinken alle Gewerke den Zielsetzungen deutlich hinterher. Von 20,5 Mio. Heizungsanlagen in Deutschland sei nur ein Viertel auf dem neuesten Stand der Technik. Auch die Gebäudedämmung habe nach massiven Pressekampagnen unter dem Motto „Volksverdämmung“ und „unkalkulierbare Brandgefahren“ einen deutlichen Dämpfer erhalten. Weitere Maßnahmen, wie der Einbau hochgedämmter Fenster oder der Einsatz von Photovoltaik und Solarthermie, hätten sich in den vergangenen Jahren nicht ausreichend dynamisch entwickeln.

Nach Auffassung des BAKA, der sich seit über 45 Jahren für eine fach- und sachgerechten Sanierung, Renovierung und Modernisierung von Altbauten engagiert, müssen zum Erreichen der Ziele 2020 und 2050 die größten Hemmschwellen rasch beseitigt werden, dazu hat der Bundesverband am 21. September 2015 einen Maßnahmenkatalog mit zehn Punkten präsentiert:

 

  1. Einführung einer verbindliche Gebäudezustandsanalyse
  2. Verbesserung der Qualifikation von Handwerkern und Zertifizierung von Gebäudeenergieberatern
  3. Etablierung eines Studiengangs „Gebäudetherapeut“ an Universitäten
  4. Innovationspreis für Produkte und Systeme
  5. bessere Vernetzung von Gebäuden im Quartier
  6. Ausweitung und Verstetigung von Förderprogrammen
  7. Schaffung steuerlicher Anreize für Modernisierungsmaßnahmen an Gebäuden
  8. Vereinfachung der Sanierungsvorschriften
  9. unabhängige Kommunikations- und Informationskampagne für Modernisierer
  10. Ausbau des BAKA zur Koordinationsstelle Gebäudebestand

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: