GEB Newsletter: 20-2012 | 11.09.2012

FÖRDERUNG

Pumpenaustauschprogramm: Rasanter Start

Abbildung auf dem Deckblatt eines Flyers zum „Förderprogramm 10.000 Hocheffizienzpumpen für Hessen“.
Das neue Förderprogramm des hessischen Umweltministeriums für den Austausch von Heizungsumwälzpumpen ist gut gestartet. In der ersten Woche haben sich bereits über 1000 Bürger zur Förderung angemeldet. Gefördert wird der Austausch von Heizungsumwälz- und Warmwasserzirkulationspumpen in Ein- und Zweifamilienhäusern mit einem Zuschuss von 100 Euro pro Pumpe.

Die Beantragung ist unkompliziert: Interessenten können sich beispielsweise in ein Datenblatt unter www.energiesparaktion.de ein Der Förderbescheid geht Hauseigentümern postwendend zu und es kann zusammen mit einem Heizungsfachbetrieb losgehen. Nach Einreichung der Rechnung werden die 100 Euro pro Pumpe ausgezahlt. Maximal zwei Pumpen werden pro Haus gefördert. Gefördert werden nur Pumpen gemäß BAFA-Liste Umwälzpumpen der Effizienzklasse A.

Angesichts des rasanten Starts dürfte die Freude im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wohl zweigeteilt sein. Nach bisheriger Planung stehen für die Jahre 2012 und 2013 nur 1. Mio. Euro und damit Zuschüsse für den Austausch von 10.000 Pumpen bereit. Das Förderprogramm trat am 4. September 2012 in Kraft. Es endet, wenn die bereitgestellten Fördermittel ausgeschöpft sind, spätestens aber mit Ablauf des 31. Dezember 2013. GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: