Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2020

Brötje Kombispeicher für Wärmepumensysteme


Der Speicher ist mit einem Trennblech aufgeteilt in einen ca. 400-Liter-Pufferbereich für das Frischwassersystem und einen ca. 100-Liter-Bereich für den Heizkreis.

Der Speicher ist mit einem Trennblech aufgeteilt in einen ca. 400-Liter-Pufferbereich für das Frischwassersystem und einen ca. 100-Liter-Bereich für den Heizkreis.

Für eine effiziente Nutzung von Wärmepumpen-Systemen bietet sich die Kombination mit einem Pufferspeicher inkl. Warmwasserbereitung an. Mit seinem Kombinationsspeicher ETG 500 für die Luft/Wasser-Wärmepumpenserie BLW NEO und für die BSW NEO Sole/Wasser-Geräte hat Brötje den passenden Speicher im Programm. Der Beistellspeicher mit einem Frischwassermodul für die Warmwasserproduktion ist für eine einfache hydraulische Anbindung an die Wärmepumpengeräte vorbereitet. Um einem schnellen Auskühlen des Speichers entgegenzuwirken, wird er werkseitig mit einer 80 mm dicken Hartschaumdämmung ummantelt. Die ebenfalls mit Hartschaum gedämmte Frischwasserstation wird direkt am Speicher montiert. Der Wärmetauscher ermöglicht Zapfleistungen bis zu 22 Liter pro Minute. Er wurde auf das Temperaturniveau einer Wärmepumpe optimiert, sodass Zapftemperaturen mit nur 3 K unterhalb der Speichertemperatur möglich sind. Der Speicher hat eine Höhe von 1930 mm und ein Kippmaß von 2080 mm. Mit seinem Durchmesser von 760 mm lässt er sich auch bei beengten Verhältnissen unterbringen.

Brötje, 26171 Rastede, Tel. (0 44 02) 8 00, www.broetje.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Der BAFA-Zuschuss für Energieberatung für Wohngebäude wurde von 60 auf 80 % erhöht. Wie werden Sie dieses Förderprogramm jetzt nutzen?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: