Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2017

Maxit Frischluft kommt, der Schimmel geht

Der Anstrich mit „maxit Solaren“ verleiht den Hausfassaden der Wohnanlage Raschau eine ganz neue Farbfrische. Drei unterschiedliche Pastelltöne bilden harmonische Kontraste, abgestimmt auf das ursprüngliche Farbschema.

Der Anstrich mit „maxit Solaren“ verleiht den Hausfassaden der Wohnanlage Raschau eine ganz neue Farbfrische. Drei unterschiedliche Pastelltöne bilden harmonische Kontraste, abgestimmt auf das ursprüngliche Farbschema.

Eine gute Fassadenbeschichtung trägt wesentlich zum Werterhalt von Gebäuden bei. Diesen Leitsatz verfolgte auch die Wohnungsgesellschaft Raschau bei einem Sanierungsprojekt in Raschau-Markersbach (Sachsen). Dank der Fassadenfarbe maxit Solaren ließen sich an einer Wohnanlage die aufgetretenen Dübelabzeichnungen eines vor rund 20 Jahren montierten und 80 mm dicken Wärmedämm-Verbundsystems (WDVS) dauerhaft beseitigen. Der Erfolg der Fassadenbeschichtung beruht auf einer Kombination aus Siliconharzemulsion und mikrofeinen Hohlglaskügelchen. Sie trägt neben dem Abperlen von Regen und Schmutz zur gleichmäßigen Temperatur- und Feuchtigkeitsverteilung auf der Fassade bei. So ist die gesamte Fläche optimal vor Algen- und Moosbewuchs geschützt. Darüber hinaus können mit dieser speziellen Beschichtung kleine Haarrisse in der Putzschicht dauerhaft von unten nach oben aufgefüllt und verschlossen werden.

Maxit Gruppe, 95359 Kasendorf

Tel. (0 92 20) 1 80, www.maxit.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: