Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2017

Zewotherm Einzelraumregelung für Flächenheizsysteme

Das Regelsystem sorgt für einen dynamischen hydraulischen Abgleich von Flächenheiz- und -kühlsystemen. Es eignet sich auch zur Nachrüstung.

Das Regelsystem sorgt für einen dynamischen hydraulischen Abgleich von Flächenheiz- und -kühlsystemen. Es eignet sich auch zur Nachrüstung.

Das Regelsystem Zewo SmileTech ermöglicht einen dynamischen hydraulischen Abgleich von Flächenheizsystemen. Abweichungen zwischen Auslegung und Installation werden selbsttätig ausgeglichen. Es erfolgt ein permanenter Abgleich der Rücklauftemperaturen der einzelnen Heizkreise mit der aktuellen Raumtemperatur, überwacht durch einen Funkthermostat. Neben dem verbesserten Komfort verspricht der Hersteller eine Energieeinsparung von bis zu 15 % im Vergleich zu herkömmlichen Installationen. Das System besteht aus einem Systemverteiler mit Stellantrieb und Temperaturfühlern an Vor- und Rücklauf sowie einem Verteiler-Anschluss-Set, einer Regelklemmleiste, einem Transformator und funkgesteuerten Raumthermostaten. Bei der Auslegungsberechnung wird ein Sollwert für die Raumtemperatur festgelegt. Beim Über- oder Unterschreiten des Sollwerts, z. B. durch Sonneneinstrahlung oder weil das Fenster geöffnet wurde, werden diese Änderungen vom Raumthermostat erfasst und vom Regler bei der Bestimmung des Rücklauftemperatur-Sollwerts einbezogen. Die Bedienung erfolgt über reguläre Raumthermostate oder über WLAN per PC, Tablet oder Smartphone.

Zewotherm

53424 Remagen

Tel. (0 26 42) 9 05 60

www.zewotherm.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

FEHLER:Placeholder_Article.htm -> Socket Error # 10061 Connection refused.
Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: