Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Das sollten Hauseigentümer bei der Auswahl eines Energieberaters beachten

27.11.2019 - Eine Energieberatung zeigt Hauseigentümern auf, wie sie Energiekosten sparen und eine Sanierung richtig planen. Die Berufsbezeichnung Energieberaterin oder Energieberater ist jedoch rechtlich nicht geschützt. Eigentümer sollten daher auf die Neutralität und die Qualifikation der Fachleute achten.

Darauf weist Zukunft Altbau hin, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm. Wichtige Qualitätskriterien sind die Mitgliedschaft in anerkannten Berufsverbänden und eine Listung auf der Energieeffizienzliste der Deutschen Energieagentur. Weitere Orientierung bei der Auswahl eines Experten im Südwesten bietet nun Zukunft Altbau: Ab sofort zeigt eine digitale Landkarte im Netz die Energieberater, die Grundsätze für eine gute Energieberatung verbindlich einhalten. Die kostenfrei abrufbare Liste umfasst inzwischen rund 240 Fachleute und wird laufend aktualisiert: www.zukunftaltbau.de/guteberatung

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: