Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2019

Herz Staub reduzieren und Wirkungsgrad verbessern

Ein Beispiel für den Rauchgaskondensator an einem Kessel zur Verfeuerung von Hackgut und Pellets

Ein Beispiel für den Rauchgaskondensator an einem Kessel zur Verfeuerung von Hackgut und Pellets

Der Ecocond Rauchgaskondensator basiert auf dem Wärmetauscherprinzip des Pelletkessels Pelletstar Condensation. Es handelt sich dabei um einen einzügigen Zusatzwärmetauscher aus Edelstahl, der auf das Rauchrohr des Kessels angeschlossen werden kann. Außer für Herz Pelletkessel eignet er sich auch für viele Kessel anderer Hersteller. Er besteht aus wasserumgebenen Rohren, durch die das Rauchgas strömt. Ein Rohr-Feder-System versetzt den Abgasstrom in eine Drehbewegung. Diese Turbulatoren verlängern den Weg, den das Rauchgas im Wärmetauscher zurücklegt. Durch die Abkühlung des Abgases unter die Taupunkttemperatur bildet sich Kondensat, das Staub bindet. Die Turbulatoren sind auf einem beweglichen Gestänge montiert. Über einen Motor werden sie horizontal bewegt und reinigen den Rauchgaskondensator. Zusätzlich zur mechanischen Reinigung wird periodisch Wasser eingesprüht, um die Reinigungswirkung zu verstärken. Der Wasseranschluss und der Anschluss an das Kanalsystem erfolgen bauseits. Damit der gesamte Abgasmassenstrom den Rauchgaskondensator durchströmt, wird der Saugzugventilator des Kessels am Rauchgasaustritt des Kessels montiert.

Herz Armaturen, 71522 Backnang

www.herz-energie.de , Tel. (0 71 91) 9 02 10

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: