Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2019

Pro Clima Zuverlässiger Bauzeitenschutz


Die selbstklebende und schlagregendichte Witterungsschutzbahn Solitex Adhero von pro clima ist diffusionsfähig und mit einer feuchteaktiven Funktionsmembran versehen.

Die selbstklebende und schlagregendichte Witterungsschutzbahn Solitex Adhero von pro clima ist diffusionsfähig und mit einer feuchteaktiven Funktionsmembran versehen.

Ob öffentliches Gebäude, Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt – allmählich nimmt der Holzelementbau in Deutschland auch bei großen Bauvorhaben an Fahrt auf. Das heißt gleichzeitig, dass immer häufiger Holzbauelemente über längere Bauphasen hinweg vor Witterungseinflüssen und besonders vor Nässe geschützt werden müssen. Der Hersteller pro clima hat sich mit der selbstklebenden Dichtbahn Solitex Adhero hierfür eine entsprechende Lösung überlegt: Die Witterungsschutzbahn hält Fassaden- und Holzelementdecken trocken und kann ihre Vorzüge besonders bei Objekten ausspielen, für die Raumluftqualität zählt und provisorische Überdachungen oder Abplanungen als Bauzeitenschutz nicht infrage kommen. Sie lässt sich zügig auf allen tragfähigen, standfesten Flächen verlegen und haftet vollflächig auf dem Untergrund. Daher kann Nässe sich unter der Bahn nicht weiter ausbreiten, sollte diese im Bauablauf beschädigt werden. Und wenn die Holzfeuchte doch einmal ansteigt, trocknet sie innerhalb kurzer Zeit wieder aus. Dafür sorgen die Diffusionsfähigkeit der Bahn sowie eine spezielle Funktionsmembran, die Feuchtigkeit aktiv abtransportiert. Die Konstruktion bleibt geschützt. Bahnen für den temporären Bauzeitenschutz verbleiben im fertiggestellten Gebäude. Außerdem ist die Solitex Adhero wesentlich dünner als Bitumenbahnen. So können die Wände des folgenden Geschosses direkt auf das geschützte Deckenelement gestellt werden, ohne dass Unebenheiten im Bereich von Überlappungen berücksichtigt werden müssen. Nicht zuletzt profitieren auch die Handwerker von der Bahn: Ihre Oberfläche bleibt auch bei nassem Wetter rutschfest und blendet nicht. Es gibt keine Stolperfallen, wie sie bei manchmal ebenfalls zur temporären Abdichtung benutzten, lose verlegten Folien und Bahnen vorkommen. Die Bahn eignet sich mit ihrem sd-Wert von 0,3 m auch für die Außenseite von Holzrahmenbauwänden hinter belüfteten Vormauerschalen. Hier gibt die Holzschutznorm DIN 68800-2 für das Erreichen der Gebrauchsklasse 0 eine Bahn vor, die einen sd-Wert zwischen 0,3 und 1 m aufweist. Diese dient der Wandkonstruktion als Schutz vor Feuchtigkeit, die bei einer Schlagregenbeanspruchung der Vormauerschale in die Belüftungsschicht eindringen kann. Die Neuheit eignet sich auch als Luftdichtungsbahn, beispielsweise auf der Außenseite von unverputztem Mauerwerk, Betonbauteilen mit Fugen oder eben Holzwerkstoffen.

pro clima, Moll bauökologische Produkte

68723 Schwetzingen

Tel. (0 62 02) 2 78 20, www.proclima.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: