Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2018

Kaut Kühlung für Technik- und EDV-Räume


Für die effiziente Klimatisierung von kleinen bis mittleren Technikräumen hat Kaut den PAC Tower entwickelt. Er besteht aus einem Präzisionsklimagerät von Tecnair LV, einer PACi-Außeneinheit von Panasonic und einer speziell entwickelten Kaut DX-Steuereinheit.

Für die effiziente Klimatisierung von kleinen bis mittleren Technikräumen hat Kaut den PAC Tower entwickelt. Er besteht aus einem Präzisionsklimagerät von Tecnair LV, einer PACi-Außeneinheit von Panasonic und einer speziell entwickelten Kaut DX-Steuereinheit.

Ein wichtiger Faktor für die Betriebssicherheit von Servern und anderen technischen Komponenten ist die ausreichende Kühlung. Um Wärmelasten abzuführen, werden häufig als einfache Lösung Komfortklimageräte eingesetzt, die jedoch einen Großteil ihrer Kühlleistung – die latente Kühlleistung – für die Entfeuchtung der zu klimatisierenden Luft aufwenden. Beim Einsatz dieser Geräte in Technikräumen wird die ohnehin relativ trockene Luft weiter entfeuchtet bis sich ein unterer Grenzwert einstellt. Damit kann im stationären Betrieb für das Absenken der Temperatur nur ein Bruchteil der gesamten Kühlleistung – die sensible Leistung – genutzt werden. Zur Klimatisierung von Technik- und EDV-Räumen sind deshalb Präzisionsklimageräte mit hohem SHR-Wert (Verhältnis von sensibler zu gesamter Kühlleistung) gefragt. Kaut hat dafür den PAC Tower entwickelt, für den SHR-Werte zwischen 90 und 100 % angegeben werden. Er besteht aus einem Präzisionsklimagerät, einer Außeneinheit und einer speziell entwickelten Steuereinheit. Die Präzisionsklimageräte werden ohne Kompressor und Expansionsventil produziert und kältetechnisch an die Außeneinheiten angeschlossen. Durch die Verlagerung des Verdichters und des Expansionsventils nach außen wird ein zusätzlicher Eintrag von Wärme und Geräuschen in den Raum vermieden und die Wartung vereinfacht. Ein weiterer Vorteil besteht in der großen realisierbaren Leitungslänge. Die Regelung der Außeneinheit erfolgt über die in der zwischengeschalteten DX-Steuereinheit enthaltene Standard-Kabelfernbedienung. Die Leistung des Inverterverdichters wird in 20 Schritten von 40 % bis 120 % geregelt.

Alfred Kaut, 42277 Wuppertal, Tel. (02 02) 2 68 20, www.kaut.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: