Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2016

Claytec Trockenbau mit Lehmputz

Das Trockenbausystem Claytec Base maxi verbindet die Vorteile von Gipsplatten mit einem gesunden Raumklima und ästhetischen Oberflächen.

Das Trockenbausystem Claytec Base maxi verbindet die Vorteile von Gipsplatten mit einem gesunden Raumklima und ästhetischen Oberflächen.

Der Trockenbau ist im Bauwesen unaufhaltsam auf dem Vormarsch – während im Nichtwohnungsbau die Gipsplatten nach wie vor dominieren, hat das zunehmende Bedürfnis nach wohngesunden Alternativen im Wohnungsbau die Lehmprodukte mehr und mehr in den Vordergrund gerückt. Mit dem System Claytec Base maxi ist es dem Hersteller Claytec gelungen, eine Trockenbaulösung für das konventionelle 62,5 cm Raster zu entwickeln, das aus einer Holzweichfaserplatte mit darauf aufzubringendem Lehmputz besteht. Bisher waren für solche alternativen Systeme deutlich engere Raster vorgegeben. Die Platten sind 25 mm dick, sehr fest und wegen des geringen Gewichtes von 6,25 kg/m2 zugleich handlich und leicht. Mit den Abmessungen 1,25 × 1,87 m lassen sich zwei oder drei Felder im Standardraster 62,5 cm überbrücken, da die Base-Platten sowohl quer als auch hochkant auf die Ständerkonstruktion aus Holz oder Metall geklammert oder angeschraubt werden können. Es genügen sehr dünnlagige Lehmbeschichtungen, da die Platten sehr plan und dickengenau sind. Zum System gehört ein besonders fester Lehmklebe- und Armierungsmörtel mit minimalen Trocknungszeiten. Für die Finish-Beschichtung bieten sich die bewährten Yosima Lehm-Designputze an, die es in 140 Farbtönen gibt. Das Ständerwerk kann in Holz oder mit den traditionellen Metallprofilen errichtet werden. Nachdem die rund 3 mm dünne Lehmklebe- bzw. Armierungsschicht aus Flachsgewebe ausgetrocknet ist, beginnt die Endbeschichtung: Diese kann einfach, glatt oder edel ausgeführt werden. Bei der einfachen Variante wird der 2 bis 3 mm dünne Lehm-Oberputz meist gerieben und abschließend mit Clayfix Lehm direkt Streichputz oder Lehmfarbe versehen. Für die glatte Variante ist auf den Oberputz eine 0,5 mm dünne Lehmspachtelschicht aufzutragen, die dann verschliffen wird, um die Poren zu verschließen. Der Name sagt’s bereits: Die Edel-Variante ist die schönste und vielfältigste Deckbeschichtung. Erreicht wird diese mit dem Yosima Lehm-Designputz, der etwa 2 mm dick aufgetragen, je nach Oberflächenwunsch anschließend fein abgerieben oder geglättet wird. Yosima gibt’s seit März 2016 auch als sehr glatten Lehm-Farbspachtel.

Claytec41751 ViersenTel. (0 21 53) 91 80

www.claytec.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: