Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Viessmann übernimmt Isocal

23.10.2012 - Die Viessmann Group hat 51 % der Geschäftsanteile der Isocal HeizKühlsysteme GmbH übernommen.

Damit können Wärmepumpen der Gruppe und Eisspeicher aus einer Hand geliefert werden. Viessmann blickt bereits auf eine zweijährige exklusive Zusammenarbeit mit Isocal zurück.

Das Grundprinzip des Heizens mit Eis: Energie, die beim Gefrieren von Wasser frei wird, wird mithilfe einer Wärmepumpe zum Heizen genutzt. Zusätzlich "zapft" die Wärmepumpe weitere regenerative Energiequellen an: Sonne und Luft über Dachkollektoren und Erdwärme in direkter Umgebung der unterirdischen Eiswasserzisterne. Die Zisterne fungiert als Latent-Wärmespeicher, in den sich Energie einlagern und je nach Bedarf abrufen lässt. Während des Sommers liefert die Anlage Kälte für die Gebäudeklimatisierung, die als eine Art "natürliches Abfallprodukt" in der Tau-Phase des Eisspeichers anfällt.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Hat sich 2018 bei Ihren Energieberatungen der Anteil verändert, bei dem KfW-Förderung in Anspruch genommen wurde?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: