Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2019

Software für die grafische Mengenermittlung

Das Aufmaß-System Grava wird in Architektur- und Bauingenieurbüros, Bauunternehmungen und Handwerksbetrieben eingesetzt, um z. B. aus Plänen im PDF- oder DWG-Format grafisch Mengen zu ermitteln. Neben 2D-Plänen lassen sich auch 3D-Modelle der gängigen CAD-Programme einlesen. Der Mengenexport erfolgt über die Formate PDF, Excel, GAEB, DA11/X31. Mit der Version 2019 haben Anwender nun die Möglichkeit, unabhängig vom Arbeitsplatz mit eigenen Oberflächen und Einstellungen zu arbeiten, da Benutzerprofile zentral gespeichert werden. Auch beim Wechsel auf eine neue Version bleiben die gewohnten Profile erhalten. Außerdem lässt sich mit Grava 2019 Speicherplatz optimieren, da Zeichnungen aus alten Versionen reorganisiert und somit die Dateigrößen minimiert werden können. Im Prinzip funktioniert das Aufmaß mit dem Programm wie die Methode mit Buntstift, Dreikant und Aufmaß-Blättern, allerdings werden Flächen, Längen und Stückzahlen in digitalen Plänen markiert und anschließend den Leistungspositionen zugeordnet. Auch Volumen, etwa für das Aufmaß von Wänden, lassen sich daraus ableiten. Die fehlenden Dimensionen können als Berechnungsformel ergänzt werden. Auf der Softtech-Website finden Interessenten ein Online-Handbuch mit Videos und Kurzanleitungen für unterschiedliche Gewerke.

www.softtech.de/grava

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: