Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2019

Weishaupt Bis zu acht wandhängende Gas-Brennwertgeräte in Kaskade


Die Gas-Brennwertgeräte können in Kaskaden von bis zu acht Geräten geschaltet werden. Bei einer Achter-Kaskade entsteht ein Modulationsband von 14,4 bis 800 kW.

Die Gas-Brennwertgeräte können in Kaskaden von bis zu acht Geräten geschaltet werden. Bei einer Achter-Kaskade entsteht ein Modulationsband von 14,4 bis 800 kW.

Mit den Gasbrennwertgeräten WTC-GW 80/100-A hat Weishaupt das Leistungsspektrum seiner wandhängenden Brennwertsysteme von bisher 60 kW auf 100 kW erweitert – in Kaskade sogar auf 800 kW. Über die Aufhängung mit Nivelliereinrichtung lassen sich die Geräte exakt ins Lot bringen. Ein Multifunktionssensor misst und überwacht ständig den Volumenstrom. In Verbindung mit den Temperaturfühlern in Vor- und Rücklauf kann die aktuelle Wärmeleistung und Wärmemenge erfasst werden. Zusätzlich wird der Druck in der Heizung digital erfasst und bei Unterschreiten des Grenzwerts eine Warnmeldung abgesetzt. Das selbstkalibrierende SCOT-System (Safety Combustion Technology) sichert auch bei unterschiedlicher Gas-Zusammensetzung die Verbrennungsqualität. Das modulare Energie-Management-System (WEM) von Weishaupt lässt sich universell einsetzen und kann erweitert werden. So können in die Regeltechnik zusätzlich bis zu 24 Heizkreise sowie eine Solaranlage mit Puffer eingebunden werden. Über die serienmäßige LAN-Schnittstelle und das Weishaupt-Energie-Management-Portal kann das Gerät via Internet mit dem Computer, Smartphone oder Tablet kommunizieren. Per App hat der Endkunde Zugriff auf die wichtigsten Anlagendaten und kann z. B. Heizprogramme oder Temperaturen ändern.

Weishaupt , 88475 Schwendi

Tel. (0 73 53) 8 30, www.weishaupt.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: