Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 04-2015

bluMartin Lüftungsregelung nach Bedarf

Das Diagramm zeigt Messwerte für die relative Feuchtigkeit, die über den Zeitraum von einem Jahr an 43 Kundenprojekten gemessen wurden. Der Behaglichkeitsbereich liegt zwischen 30 % und 60 %.

Das Diagramm zeigt Messwerte für die relative Feuchtigkeit, die über den Zeitraum von einem Jahr an 43 Kundenprojekten gemessen wurden. Der Behaglichkeitsbereich liegt zwischen 30 % und 60 %.

Für die bedarfsgeführte Regelung wurde das Lüftungssystem freeAir 100 mit einer intelligenten Sensortechnik ausgestattet: Insgesamt acht Sensoren messen permanent CO2, Feuchtigkeiten und Temperaturen, sodass die Lüftung automatisch und nach Bedarf geregelt werden kann. Damit lassen sich Wohnungen im Gebäudebestand und im Neubau komplett nutzerunabhängig lüften. Die automatische Regelung sorgt Sommer wie Winter unter anderem für ein intelligentes Feuchtemanagement. Die im Diagramm dargestellten Messwerte für die relative Feuchtigkeit in 43 Kundenobjekten zeigen, dass durch die mit der Bedarfsführung verbundene Reduzierung der Luftmengen weder eine regelmäßige Feuchterückgewinnung im Wärmetauscher notwendig ist, noch eine zusätzliche Befeuchtung in den Räumen.

Die Lüftungssoftware freeAir-Connect sammelt permanent Daten, die dem Nutzer zeigen, wie das Feuchtemanagement in Zusammenhang mit der Bedarfsführung funktioniert und wie viel Energie er mit dem freeAir 100 einspart. Neben Energiewerten und klassischen Geräteinfos liefert die Software auch Angaben zu den Betriebsstunden. Die wichtigsten Kennzahlen werden anhand der vorherrschenden Umgebungsparameter gemessen und jeweils in CO2-, Feuchtigkeits- und Temperaturwerten angegeben.

bluMartin

82234 Wessling

Tel. (0 81 53) 8 89 03 30

www.bluMartin.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: