Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2014

Danfoss Zweirohranlagen hydraulisch abgleichen

Das Thermostatventil mit integriertem Differenzdruckregler wurde speziell für Zweirohranlagen entwickelt. Nach Voreinstellung des maximalen Durchflusswerts sorgt es druckunabhängig für den hydraulischen Abgleich.

Das Thermostatventil mit integriertem Differenzdruckregler wurde speziell für Zweirohranlagen entwickelt. Nach Voreinstellung des maximalen Durchflusswerts sorgt es druckunabhängig für den hydraulischen Abgleich.

In Objekten mit Zweirohrsystemen und unbekannter Hydraulik vereinfacht Dynamic Valve von Danfoss den hydraulischen Abgleich. Das Thermostatventil mit integriertem Differenzdruckregler soll dazu beitragen, ein großes Problem solcher Anlagen zu lösen: Der am Thermostat anstehende Differenzdruck ist nicht bekannt und es treten Druckschwankungen durch sich ändernde Lastbedingungen im System auf. Mit Dynamic Valve wird der maximale Durchflusswert voreingestellt, damit jeder Heizkörper die richtige Wassermenge für eine ausreichende Erwärmung erhält. Das druckunabhängige Regelventil wurde speziell für Zweirohranlagen entwickelt und eignet sich für Systeme mit einer Pumpenförderhöhe von bis zu 6 m (60 kPa). Das Ventil ist jeweils als Durchgangs- oder Eckmodell in DN 10 und DN 15 erhältlich. Der erforderliche Differenzdruck liegt zwischen 10 und 60 kPa.

 

Danfoss

63073 Offenbach

Tel. (0 69) 47 86 85 00

http://www.waerme.danfoss.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken