Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2013

ZUB Systems

Baufeuchte berechnen

Das Programm ZUB Esther 5.2 bietet dem Planer ein Werkzeug zur Berechnung des dynamischen Feuchteverhaltens von Bauteilen. Es ermöglicht die eindimensionale Beurteilung des hygrothermischen Verhaltens im Regelquerschnitt unter Berücksichtigung von Baufeuchte, Schlagregen, Sonnenstrahlung, langwelliger Abstrahlung, Kapillartransport und Sommerkondensation. Das Feuchteverhalten des Gebäudes wird in übersichtlichen Grafiken und dynamisch in Lebensverlaufsgrafiken als Film dargestellt. Das Programm basiert auf dem WUFI-Rechenverfahren des Fraunhofer Instituts und der gleichnamigen Baustoffliste. Der Nutzer kann auf ca. 325 dynamische Baustoffkennwerte zugreifen und zwischen verschiedenen Raumklimabedingungen wählen. Neu beim Upgrade von ZUB Esther 5.2 ist die Berechnung von Feuchtequellen durch Infiltration und als konstante monatliche Feuchtelast. Zudem lässt sich der Quellwert der Feuchtequelle bei der Planung begrenzen. Eine kostenlose Testversion steht unter

http://www.zub-systems.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: