Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2011

SCHÜCO

Solargeführtes regeneratives Heizsystem

„Kombiniere, Watson, kombiniere!“ – genau beobachten und die richtigen Schlüsse ziehen, lautet das Erfolgskonzept von Meisterdetektiv Sherlock Holmes, um knifflige Fälle zu lösen. In gleicher Manier ging Schüco die Herausforderung an, für Ein- und Mehrfamilienhäuser ein regeneratives Heizsystem zu entwickeln, bei dem die solare Energienutzung stets an erster Stelle steht. Da aber nicht zu jeder Stunde die Sonne scheint und Kundenbudget sowie der Energiebedarf eines Gebäudes den Ermittlern einer effi­zienten Lösung im Wege stehen, war feinster detektivischer Spürsinn im Entwicklungslabor gefragt: Zum Ziel führte am Ende ein modular aufgebautes System, das auf der flexiblen Kombination von Solarthermie mit Wärmepumpen- und Gas-Brennwerttechnik beruht. Im Mittelpunkt steht das Hydraulikmodul, mit dem sich drei ideal angepasste Varianten für Neubau und Sanierung umsetzen lassen: Die Konfiguration als Hybridwärmepumpe ist für Altbauten gedacht, deren Wärmebedarf ein hohes Maß an erneuerbaren Energien erfordert – Trinkwarmwasser und Heizungswasser stellt ein Solar-Kombispeicher bereit. Energetisch sanierte Bestandsgebäude als auch Neubauten kommen hingegen allein mit der Solar-Energiezentrale ohne Wärmepumpe bestens durch die Heizperiode,. Die Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe ohne Gas-Brennwertgerät aber mit Solarkomponente empfiehlt sich als zukunftssichere Lösung für alle Gebäude und Neubauten mit niedrigem Energiebedarf. Da für das gesamte System nur eine Hocheffizienz-Umwälzpumpe vonnöten ist, bleibt der Stromverbrauch marginal. So präsentiert Schüco als des Falles folgende Lösung: Nach Heizlast modulierte Energieströme und eine maximale Energieeffizienz, die auf dreieinhalb regenerativen Füßen steht.

Schüco

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 7830

http://www.schueco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: