Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 2 neue Beiträge 30 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Sind Gebäudeenergieberater Freiberufler?

Hallo zusammen!

Ich bin Malermeister und habe bei der HWK den Lehrgang zum Gebäudeenergieberater gemacht. Jetzt würde ich das gerne beruflich und selbstständig ausüben (Energieausweise erstellen und Energieberatungen anbieten). Von unseren Dozenten haben wir gehört, dass der Energieberater freiberuflich arbeitet, da die Tätigkeit ingenieur-ähnlich ist (Meister + Zusatzqualifikation) und nicht erfolgsabhängig abgerechnet wird.
Eine Nachfrage beim Finanzamt ergab jedoch, dass Energieberater gewerblich handeln und daher nicht Freiberufler seien...?!
Habt ihr ein paar Tipps oder Erfahrungen für mich?

Viele Grüße an alle...
Datum: 21.08.2019 10:55:48

Re: Sind Gebäudeenergieberater Freiberufler?

Sollten Sie mit Ihrem Finanzamt klären. Wahrscheinlich werden Sie als Gewerbetreibender eingestuft, da Sie als Meister am Markt agieren. Hab eine Kollegin, die als Zimmereimeisterin ausschließlich Energieberatungsleistungen anbietet, die eben auch als Gewerbetreibende betrachtet wird. Nachteil ist natürlich immer, dass Sie dann auch gewerbesteuerpflichtig sind.
Datum: 22.08.2019 09:12:47

Re: Sind Gebäudeenergieberater Freiberufler?

Such Sie mal bei google:

www.ifb.uni-erlangen.de › 01_Freier_Beruf_o._Gewerbe_02_2017.pdf

Da finden Sie ein Dokument mit Erklärungen und einen Fragebogen. Das könnte helfen.

Eine weiter gute ERklärung hier:

https://www.existenzgruender.de/SharedDocs/BMWi-Expertenforum/Gruendungsplanung/Freie-Berufe/ingenieuraehnliche-Taetigkeit/Bauplanung-und-Energieberatung-freiberufliche-Taetigkeiten.html

Bauplanung und Energieberatung: freiberufliche Tätigkeiten?

Frage

Ich bin staatlich geprüfter Bautechniker, vorlageberechtigt - darf somit auch Neubauten planen - und Gebäude-Energieberater (HWK), nun möchte ich neben meinem Beruf Bauplaner/-leiter als Energieberater tätig werden. Kann ich dies als Freiberufler ausführen?

Antwort

Um als Energieberater den Status eines Freiberuflers im Sinne des Einkommensteuergesetzes zu erhalten, müssen Sie nach Qualifikation und Tätigkeit als ingenieurähnlich eingestuft werden. Diese kann ausnahmsweise auch dann vorliegen, wenn (Zitat) der Steuerpflichtige zwar eine Ausbildung, die mit der in den Ingenieurgesetzen der Länder vorgeschriebenen Ausbildung vergleichbar ist, nicht nachweisen kann, seine Tätigkeit aber mathematisch-technische Kenntnisse voraussetzt, die üblicherweise nur durch eine Berufsausbildung als Ingenieur vermittelt werden. (Zitatende)Quelle: BFH-Urteil vom 18.6.1980 (l R 109/77) BStBl. 1981 II S. 118

 

 

Datum: 23.08.2019 08:15:18

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: