Termine für Energieberater

Auf dieser Seite können Sie Ihre Veranstaltungen eintragen. Damit sind Messen, Kongresse, Fachtagungen usw. gemeint.

Auswahl einschränken:
15.04.2019 bis 25.10.2019
online

Gebäudeenergieberater im Handwerk (HwK)

Energieeffizienz-Experte – Energieausweise ausstellen – staatliche Förderung zugänglich machen – Energieverbrauch senken. Werden Sie mit unserem E-Learning-Kurs zum geprüften Gebäudeenergieberater (HwK).

Details >

Termin & Veranstalter:

15.04.2019 20:00:00 bis 25.10.2019

DIE HANDWERKSSCHULE e.V.

Frau Kerkmann
Konrad-Zuse-Str. 19
99099 Erfurt

0361-789510
0361-7895120
info@handwerksschule.de

01.07.2019 bis 30.09.2019
Online-Fernlehrgang, Seminar in Pfungstadt, Prüfung bei der HWK-Koblenz

Gebäudeenergieberater/in (HWK) - Fernlehrgang

Ohne eine umfassende Energieberatung wird heute kein Haus neu gebaut oder modernisiert. Durch strenge gesetzliche Regelungen und knapper werdende fossile Rohstoffe gehören Gebäudeenergieberater/innen deshalb zu vielfach gesuchten Experten/Expertinnen. Sie beraten nicht nur Hauseigentümer und Kaufinteressenten, sie erstellen auch rechtssichere Konzepte und liefern Tipps zur Energieeinsparung. Mit dieser Fortbildung schaffen Sie alle Voraussetzungen, um sich beruflich für einen nachhaltigen Wachstumsmarkt zu qualifizieren. Der Beginn ist jederzeit möglich, allerdings lässt dieses Formular eine solche Angabe nicht zu, weshalb dem Weiterbildungskurs ein konkretes Anfangsdatum zugewiesen wurde. Wir bitten Sie hierfür im Verständnis.

Details >

Dieser Lehrgang ist ein Fernlehrgang und dauert 15 Monate bei einer Studienzeit von ca. 10 Std. pro Woche. Sie werden gemäß dem Rahmenlehrplan der HWK auf die Prüfung vor der HWK Koblenz vorbereitet. Im Online-Campus waveLearn sind Lernmaterialien zusätzlich digital abrufbar und stehen Ihnen Ihre Fernlehrer für Fragen zur Verfügung. Sie können hier auch Ihre Einsendeaufgaben einreichen und kommentiert und korrgiert zurück erhalten. Ein obligatorisches Präsenzseminar mit insgesamt 48 Unterrichtsstunden findet in Pfungstadt statt. Der Lehrgang wird auch als AZAV angeboten. Gern stellen wir Ihnen diesen Fernlerhgang persönlich in einem Telefongespräch noch mal vor - rufen Sie einfach an.

Termin & Veranstalter:

01.07.2019 08:00:00 bis 30.09.2019 20:00:00

sgd - Deutschlands führende Fernschule

Roberto Berres-Murcia
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt

0 61 57 / 80 67 34
Roberto.Berres@sgd.de

01.07.2019 bis 30.09.2019
Online und ab dem 6. Studienmonat Seminare in Pfungstadt/ und Frankenberg (Eder)

Staatl. gepr. Techniker/in der Fachrichtung Umweltschutztechnik - Fernlehrgang

Die erneuerbaren Energien haben sich zu einer der führenden deutschen Technologiebranchen mit großem Wachstumspotenzial entwickelt. Dementsprechend hoch ist der Bedarf an kompetenten Umweltschutztechnikern. Dieser Weiterbildungskurs ist nach dem Rahmenlehrplan des Hessischen Kultusministeriums entwickelt und vermittelt Ihnen das notwendige Fachwissen – weiterhin eröffnet er Ihnen attraktive Jobperspektiven in einer wachstumsstarken Branche. Der Beginn ist jederzeit möglich, allerdings lässt dieses Formular eine solche Angabe nicht zu, weshalb dem Weiterbildungskurs ein konkretes Anfangsdatum zugewiesen wurde. Wir bitten Sie hierfür im Verständnis.

Details >

Die planmäßige Studiendauer beträgt bei einem wöchentlichem Aufwand von 15 Stunden 3,5 Jahre. Es handelt sich um einen Fernlehrgang mit intensiver Betreuung durch eine prüfende Schule durch die Sie perfekt auf die staatliche Prüfung vorbereitet werden. Der Präsenzanteil dieses Lehrgangs beinhaltet lediglich ein zweitägiges Grundlagenseminar in Pfungstadt und sieben einwöchige Seminare an der kooperierenden Schule in Frankenberg (Eder). Die restliche Lehre ist als Distance Learning aufbereitet. Im Online-Campus waveLearn sind Lernmaterialien zusätzlich digital abrufbar und Ihnen stehen die Lehrer der prüfenden Schule für Fragen zur Verfügung. Sie können hier auch Ihre Einsendeaufgaben einreichen und kommentiert und korrigiert zurück erhalten. Gern stellen wir Ihnen diesen Fernlehrgang persönlich in einem Telefongespräch noch mal vor - rufen Sie einfach an.

Termin & Veranstalter:

01.07.2019 08:00:00 bis 30.09.2019 20:00:00

sgd - Deutschlands führende Fernschule

Roberto Berres-Murcia
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt

0 61 57 / 80 67 34
Roberto.Berres@sgd.de

09.08.2019 bis 13.12.2019
ELBCAMPUS Hamburg, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Gebäudeenergieberater/in (HWK) - dena-anerkannt

Im Rahmen des Gebäudeenergieberater Lehrgangs in Hamburg erstellen Sie softwaregestützt einen Vor-Ort-Beratungsbericht und lernen die verschiedenen Phasen des Sanierungsfahrplans kennen. Sie erhalten die Möglichkeit, in einer digitalen Lernwelt den Rahmenlehrplan und andere Materialien zu nutzen. Die erlernte Theorie wird in einer Dauerausstellung vor Ort am ELBCAMPUS praktisch unterstützt. So erhalten Sie hier beispielsweise einen Einblick in die Vielfalt der Dämmstoffe und Fenstertypen oder können im Energiezentrum eine Wärmepumpe von innen im Betrieb analysieren.

Details >

Termin & Veranstalter:

09.08.2019 13:00:00 bis 13.12.2019 20:00:00

ELBCAMPUS Hamburg

Weiterbildungsberatung
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg

04035905777
weiterbildung@elbcampus.de

02.09.2019 bis 07.12.2019
Berlin

Zertifizierter Passivhaus-Planer, Effizienzhaus-Planer + PHPP-Experte

Bis zu 60% günstiger als vergleichbare Angebote: mehr Infos unter www.lfe-Energieberater.de

Details >

Termin & Veranstalter:

02.09.2019 09:00:00 bis 07.12.2019 16:00:00

LFE e.V.

Piterek
Bizetstr. 48
13088 Berlin

03047387383
030 62 90 40 37
Info@lfe-energieberater.de

17.09.2019 bis 03.12.2019
ELBCAMPUS Hamburg, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Zusatzmodul Planung und Umsetzung Nichtwohngebäude - dena-anerkannt

Innerhalb der Weiterbildung zum Energieberater für Nichtwohngebäude lernen Sie nicht nur die korrekte Anwendung der EnEV rund um die Auslegungsfragen für alle Nichtwohngebäude, sondern erlernen darüber hinaus auch, wie eine energetische Bilanzierung von Gebäuden gemäß DIN V 18599 vonstattengeht. Neben zahlreichen rechtlichen Aspekten beinhaltet der Lehrgang auch wichtige Informationen zu Themen wie Heizungs- und Klimatechnik, Lüftungsanlagen sowie Regelungstechnik und Gebäudeautomatik – stets am Puls der Zeit und unter Berücksichtigung modernster technischer Entwicklungen. Auch die Anwendung von Softwareprogrammen zur Erstellung energetischer Bewertungen und Energieberatungsberichten ist Teil des Unterrichtsinhalts, ebenso wie Themen rund um die Ausschreibung und Vergabe von Fördermitteln für Nichtwohngebäude.

Details >

Termin & Veranstalter:

17.09.2019 08:30:00 bis 03.12.2019 15:45:00

ELBCAMPUS Hamburg

Weiterbildungsberatung
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg

04035905777
weiterbildung@elbcampus.de

17.09.2019 bis 03.12.2019
ELBCAMPUS Hamburg, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Energieberatung im Mittelstand - dena-anerkannt

Unbedingt erforderlich zur energetischen Bewertung von Nichtwohngebäuden ist die DIN 18599. Praxisnah und verständlich erwerben Sie Kenntnisse dieser DIN und lernen Gebäude zu bilanzieren und zu sanieren. Neben dem Grundlagenwissen erstellen Sie einen Beratungsbericht und die Erstellung von Energieausweisen und Modernisierungsempfehlungen für Nichtwohngebäude nach aktueller EnEV. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat und können sich mit 80 Unterrichtseinheiten in die Expertenliste für das dena-Förderprogramm „Energieberatung im Mittelstand“ (BAFA) eintragen lassen.

Details >

Termin & Veranstalter:

17.09.2019 08:30:00 bis 03.12.2019 15:45:00

ELBCAMPUS Hamburg

Weiterbildungsberatung
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg

04035905777
weiterbildung@elbcampus.de

17.09.2019
Springe

Kommunikation für Energieeffizienz

Technische und planerische Kompetenz kommt voll zur Entfaltung, wenn die Kunden und Dienstleister auch die Inhalte verstehen. Die sorgfältige Kommunikation geht im Arbeitsalltag häufig unter. Das Seminar widmet sich allen Fragen rund um die Kommunikation für Menschen, die in den Bereichen Energie und Bauen technische Sachverhalte gegenüber Laien vermitteln müssen.

Details >

Termin & Veranstalter:

17.09.2019 09:00:00 bis 14:15:00

Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH

Sabine Schneider
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
31832 Springe-Eldagsen

+49 5044 975-20
+49 5044 975-66
bildung@e-u-z.de

18.09.2019
Fraunhofer IRB, Stuttgart

Ökobilanz und Lebenszyklus – Kostenanalyse beim Nachhaltigen Bauen

Ein zentrales Thema beim nachhaltigen Bauen ist das lebenszyklusorientierte Gestalten von Gebäuden. Dabei sind die Ökobilanz- und die Lebenszykluskostenanalyse die wichtigsten Werkzeuge. Beide Methoden werden in dem Tagesseminar »Ökobilanz und Lebenszyklus« anhand praktischer Beispiele so vermittelt, dass sie danach sofort angewendet werden können.

Details >

Termin & Veranstalter:

18.09.2019 09:00:00 bis 17:00:00

Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB

Silke Motzigemba
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

0711 970-2627
irb@irb.fraunhofer.de

18.09.2019
Haus des Sports, Alexander-Otto-Saal, Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg

Fachforum 2019 - "Serielles Bauen"

Das zweite Forum „Serielles Bauen“ stellt aktuelle Folgeprojekte vor und zeigt auf, wie sich das serielle Bauen weiterentwickelt hat. Themen sind die praktische Umsetzung von Projekten mit Modulbauweise im Wohnungsbau in Deutschland und die Entwicklung von Nichtwohngebäuden in Hamburg. „Der große Druck auf kostengünstigen Wohnungsbau hält an. Die hohen jährlichen Zielzahlen für neuen Wohnraum zugleich auch preiswert zu erstellen verlangt nach klugen Lösungen im Planen und Bauen“, so hieß es bereits bei dem FORUM SERIELLES BAUEN im Dezember 2017. Nach der erfolgreichen Auftakt-Konferenz möchte dieses Forum nun die aktuellen Folgeprojekte vorstellen, die zeigen, dass sich das serielle Bauen weiterentwickelt hat. Während wir in Deutschland eine ungebrochene Nachfrage nach Wohnraum erleben, sind die Suche nach geeigneten Baugrundstücken und der rasante Anstieg der allgemeinen Baupreise Gründe genug für Wege zum kostengünstigen Bauen. Serielles Bauen hat sich dabei durch gute Beispiele besonders hervorgetan. Dieses Forum beginnt mit einer aktuellen kritischen Bestandsaufnahme unter dem Titel „auf dem Weg nach 2020“ und beleuchtet mit vielen Projektbeispielen unterschiedlicher Konstruktionsansätze die Praxistauglichkeit von seriellem Bauen. Die Erfüllung von technischen Vorgaben wie Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien, Flexibilität von Grundrissen, Einsatz von nachhaltigen Baustoffen spielen ebenso eine Rolle wie Quartiersaspekte, Baugestaltung und die Faktoren für spätere kostengünstige Mieten.

Details >

Termin & Veranstalter:

18.09.2019 09:30:00 bis 15:30:00

ZEBAU GmbH

Lisa Hauswald
Große Elbstraße 146
22767 Hamburg

+49 (0)40 380 384 0
info@zebau.de

19.09.2019 bis 20.09.2019
Fraunhofer IRB, Stuttgart

Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit

Das zweitägige Seminar vermittelt einen aktuellen und kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Gebäudeenergieeffizienz. Dabei reicht die Themenpalette von Dämmmaßnahmen über anlagentechnische Themen bis hin zu Technologien mit erneuerbaren Energien. Ein zentrales Thema sind die Methoden der Wirtschaftlichkeitsbewertung. Diese werden praxisnah, verständlich und begründet vermittelt.

Details >

Termin & Veranstalter:

19.09.2019 09:00:00 bis 20.09.2019 16:00:00

Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB

Silke Motzigemba
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

0711 970-2627
irb@irb.fraunhofer.de

19.09.2019
Essen

Aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen für KWK-Anlagenbetreiber

B.KWK-TAGUNG

Details >

Termin & Veranstalter:

19.09.2019 09:30:00 bis 17:00:00

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Romina Barath
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin

+49 30 2701 9281 0
+49 30 2701 9281 99
information@bkwk.de

19.09.2019 bis 20.09.2019
Berlin

Netzgekoppelte PV/Batteriespeicher-Anlagen

Während der Solarstrom vom eigenen Dach durch fallende PV-Anlagenpreise immer günstiger wird, steigen die Strombezugskosten aus dem Stromnetz stetig. Die EEG- Einspeisevergütung für PV-Anlagen liegt deutlich unter den aktuellen Strombezugskosten. Damit ist eine PV-Anlage umso wirtschaftlicher, je höher der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms ist. Durch gezieltes Nutzen von Verbrauchern bei hoher Leistung der PV-Anlage lässt sich der Eigenverbrauch etwas steigern. Um jedoch signifikante Steigerungen zu erzielen, ist ein Energiemanagement und eine Zwischenspeicherung von selbst erzeugter Energie in einem Batteriespeichersystem erforderlich.

Details >

Termin & Veranstalter:

19.09.2019 10:00:00 bis 20.09.2019 16:00:00

Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Heike Cramer-Jekosch
Seydelstr. 15
10117 Berlin, Mitte

030 39493411
030 39493437
h.cramer-jekosch@hdt.de

20.09.2019
Kompetenzzentrum für Energietechnik, Damilerstr. 5, 97082 Würzburg

Wärmebrücken - Praxisworkshop für Anwender

In diesem Praxisseminar werden Ihnen Lösungen anhand eines reellen Projektbeispiels aufgezeigt, wie für ein Bestandsgebäude ein detaillierter Wärmebrückennachweis, bzw. ein Gleichwertigkeitsnachweis durchgeführt werden kann. Inhalt: - Besprechung der Teilnehmerfragen zur ψ-Wertberechnung mit Lösungsvorschlägen in Form eines Workshops; - Detaillierter Wärmebrückennachweis anhand eines Projektbeispiels; -Gleichwertigkeitsnachweis nach dem neuen Beiblatt 2 zur DIN 4108

Details >

Termin & Veranstalter:

20.09.2019 09:00:00 bis 16:00:00

Kompetenzzentrum für Energietechnik der Handwerkskammer für Unterfranken

Gottfried Baumgartner
Daimlerstr. 5
97082 Würzburg

0931 4503-2105
0931 4503-2805
g.baumgartner@hwk-ufr.de

25.09.2019
Thünen-Campus für Holzforschung, Leuschnerstraße 91, 21031 Hamburg

Holzbau Summer School des Holzbau-Netzwerk Nord e.V.

Am 25. September 2019 veranstaltet das Holzbau-Netzwerk Nord eine „Holzbau Summer School“ als Weiterbildungsveranstaltung zu einigen Themen des Holzbaus. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von Bildung und Qualität im Themenfeld „Holz als klimafreundlicher und ressourcenschonender Baustoff“ und führt daher eine Summer School durch. Die Weiterbildungsveranstaltung richtet sich dabei insbesondere an Fachpublikum und Holzbauinteressierte, die sich in Gebieten des Bauens mit Holz fortbilden möchten: Sowohl ArchitektInnen, FachplanerInnen als auch Ausführende können ihr Wissen in Themenfeldern wie Werkplanung und Kostenoptimierung im Holzbau, Schallschutz, Ausführung von Flachdächern und Emissionen von Holzprodukten vertiefen. Termin: 25.09.2019 09:00-18:00 Uhr Ort: Thünen-Campus für Holzforschung, Leuschnerstraße 91, 21031 Hamburg Teilnahmebeitrag: 30€ für Studierende, 50€ für Mitglieder des Holzbau-Netzwerks, 80€ Normaltarif Das Programm und die Anmeldung finden Sie hier: https://www.zebau.de/fortbildung/holzbau-summer-school/

Details >

Termin & Veranstalter:

25.09.2019 09:00:00 bis 17:00:00

ZEBAU GmbH

Lisa Hauswald
Große Elbstraße 146
22767 Hamburg

+49 (0)40 380 384 0
info@zebau.de

26.09.2019
Springe

Vorbereitung zur Zertifizierungsprüfung des FLiB

Zusammenfassung und Diskussion wichtiger Inhalte für die Zertifizierungsprüfung. Die praktische Prüfungssituation „Vorbereitung und Durchführung einer Messung“ wird ebenso trainiert wie der theoretische Prüfungsteil. – Wenn Sie Ihr eigenes Messsystem mitbringen, dann können Sie Ihr Gerät mit anderen vergleichen und damit eine Funktionsprüfung durchführen.

Details >

Termin & Veranstalter:

26.09.2019 09:00:00 bis 16:45:00

Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH

Sabine Schneider
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
31832 Springe-Eldagsen

+49 5044 975-20
+49 5044 975-66
bildung@e-u-z.de

26.09.2019 bis 27.09.2019
Kompetenzzentrum für Energietechnik, Damilerstr. 5, 97082 Würzburg

Hydraulischer Abgleich in der Praxis

Das zweitägige Seminar behandelt gezielt den hydraulischen Abgleich von 2-Rohranlagen. Ziel ist, die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW /BAFA-Förderung (Einzelmaßnahmen) gemäß VdZ-Formular nach Verfahren B durchführen zu können. Der Abgleich von Fußbodenheizungen und Einrohranlagen wird prinzipiell erläutert. 1. Grundlage Raumheizlast Voraussetzung für die Durchführung des hydraulischen Abgleichs ist die raumweise Berechnung der Heizlast eines Bestandsgebäudes, auch zur Weitergabe an den Installateur als Ausführenden. Nach einer Erläuterung der Grundlagen wird an Beispielen zunächst die Berechnung der Gebäudeheizlast und der Raumheizlasten gezeigt – mit eigenen Berechnungen durch die Teilnehmer (Taschenrechner erforderlich). Im Vordergrund steht die Praxis für die Arbeit als Energieberater. 2. Hydraulischer Abgleich „zu Fuß“ Nach der Heizlastberechnung erfolgt der hydraulische Abgleich mit Anpassung an die vorhandenen Heizkörper in verschiedenen Sanierungsvarianten. Ermittelt werden außerdem die erforderlichen Volumenströme, die Einstellwerte der Thermostatventile und der Heizkurve sowie die Größe der Umwälzpumpe. 3. Hydraulischer Abgleich per Software Nach den „zu-Fuß-Berechnungen“ wird das Programm „Hydraulischer Abgleich“ (Bially Software für Energieberatung) vorgestellt und ein Beispiel bis zur Erstellung des VdZ-Formulars durchgerechnet. Die Programmschulung umfasst 4 Unterrichtseinheiten am Nachmittag des zweiten Tages, die Teilnehmer erhalten für den Kurstag eine Vollversion des Programms für ihr mitgebrachtes Notebook. Der Themenkomplex hydraulischer Abgleich wird praxisorientiert und auch in Bezug auf die EnEV behandelt und durch Rechenbeispiele vertieft. Referent: Dipl.-Ing. Thomas Königstein

Details >

Termin & Veranstalter:

26.09.2019 09:00:00 bis 27.09.2019 16:00:00

Kompetenzzentrum für Energietechnik der Handwerkskammer für Unterfranken

Gottfried Baumgartner
Daimlerstr. 5
97082 Würzburg

0931 4503-2105
0931 4503-2805
g.baumgartner@hwk-ufr.de

26.09.2019
bauraum Bremen, Friedrich-Karl-Str. 96, 28205 Bremen

Handwerksfrühstück: Risse im Mauerswerksbau: Ursachen, Sanierung und Vermeidung

Heutzutage sind Rissbildungen im Mauerwerksbau nicht sicher vermeidbar. Im Stahlbetonbau sind sie ein vom Tragwerkplaner gewünschtes Konstruktionsprinzip. Die Ursachen der Risse im Mauerwerk sind ebenso mannigfaltig wie ihre unterschiedlichen Arten und Größen. Sie stellen in der Regel keine Einschränkung der Gebrauchstauglichkeit oder Tragfähigkeit dar, dennoch sind Risse ein beliebter Diskussionspunkt für den Bauherrn, da er sie als Mangel der Gebäudehülle empfindet. In einem kurzen Vortrag und einer anschließenden Diskussion werden Lösungsansätze zur Vermeidung und Sanierung vorgestellt und die Teilnehmenden für das Thema "Rissbildungen" sensibilisiert. In Kooperation mit den Bau-Innungen der Kreishandwerkerschaft Bremen

Details >

Termin & Veranstalter:

26.09.2019 09:30:00 bis 11:00:00

Bremer Energie-Konsens GmbH

Herr Wahlers
Am Wall 172/173
28195 Bremen

0421 3766710
0421 3766719
veranstaltungen@energiekonsens.de

26.09.2019
Webinar

KfW-Regelungen und neues Beiblatt 2 zum Wärmebrückennachweis für Effizienzhäuser

Neuerungen der Nachweisführung für Wärmebrückenberechnung nach den neuen Beiblatt 2:2017/11 und den KfW- Merkblätter.

Details >

Neuerungen der Nachweisführung für Wärmebrückenberechnung nach den neuen Beiblatt 2:2017/11 und den KfW- Merkblätter. Die KfW hat eigene Regelungen zur Vereinfachung des Wärmebrücken-Nachweises bei Effizienzhäusern veröffentlicht. Das Beiblatt 2 zur DIN 4108 wurde komplet überarbeitet und ist als Entwurf im November 2017 erschienen. In diesem Seminar werden diese neuen Regelungen erläutert und an praktischen Beispielen dargestellt. Außerdem wird die Führung des Gleichwertigkeitsnachweises nach Beiblatt 2 und der "Erweiterte Gleichwertigkeitsnachweis" nochmal genau erklärt. Die Neuerungen im neue Beiblatt 2 werden dargestellt und erläutert. Inhalt Einfluss der Wärmebrücken auf die Energiebilanz Berücksichtigung der Wärmebrücken nach EnEV 2014 Gleichwertigkeitsnachweis nach dem neuen Beiblatt 2 der DIN 4108 Sonderregelungen für Energieeffizienzhäuser nach KfW Beispiel Einfamilienhaus – Gleichwertigkeitsnachweis Hinweis: Das Seminar wird im Rahmen der Energieeffizienz-Expertenliste wie folgt bepunktet: Wohngebäude: 5 UE Nicht Wohngebäude: 5 UE

Termin & Veranstalter:

26.09.2019 13:30:00 bis 17:30:00

BAYERNenergie e.V. Unabhängige Energieberater

Victoria Schmidt
Pelkovenstraße 41
80992 München

08989546775
geschaeftsstelle@bayernenergie.de

27.09.2019
68723, Schwetzingen

BlowerDoor-Messung: So testet man die Qualität der Gebäudehülle

Wie überprüft man die Luftdichtheit eines Gebäudes? Was alles gehört zu einer Differenzdruck- Messung nach DIN EN 13829 und ISO 9972 dazu? – Ob Sie künftig selbst normgerechte BloweDoor-Tests anbieten, Kunden dazu beraten oder die Messergebnisse Dritter bewerten möchten: Hier lernen Sie die Basics! Und können gleich in der Gruppe alle Praxisschritte üben – vom richtigen Einbau bis zum Erstellen des Prüfberichts. Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheit (Energieberatung im Mittelstand) und 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet Mehr Infos und Anmeldung: https://www.kaenguru.me/seminare/blowerdoor/

Details >

Termin & Veranstalter:

27.09.2019 09:00:00 bis 17:00:00

MOLL bauökologische Produkte GmbH

Frau Jael Fingerle
Rheintalstraße 35-43
68723 Schwetzingen

06202-5781422
seminare@proclima.de

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: