GEB Newsletter: 12-2018 | 12.06.2018

Bauforschung

Energieberater für ENOB:dataNWG.TE gesucht

Das Projekt Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude (kurz: ENOB:dataNWG), das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im 6. Energieforschungsprogramm gefördert wird, hat sich zum Ziel gesetzt, den Bestand an Nichtwohngebäuden in Deutschland zum ersten Mal mit einer repräsentativen Stichprobenerhebung hinsichtlich seiner Strukturmerkmale und der energetischen Beschaffenheit zu erfassen.

In der dritten Stufe der Erhebung, der sogenannten Tiefenerhebung, werden deutschlandweit in bis zu 1000 Nichtwohngebäuden die wichtigsten energetischen Merkmale quantitativ erfasst. Für diese Aufgabe werden Energieberater für die Datenaufnahme in Nichtwohngebäuden für den Energieberater-Pool ENOB:dataNWG.TE gesucht.

Begleitet von einer ortskundigen Person, nehmen Sie in einer Begehung vor Ort Daten zur Gebäudehülle und zu den technischen Anlagen sowie zur Nutzung auf. Das tun Sie in einer straff standardisierten Weise per Tablett-PC und übermitteln die Daten direkt anschließend an das IWU. In der Pilotphase wurden alle Abläufe der Erhebung erfolgreich getestet. Die Hauptphase der Tiefenerhebung beginnt im Sommer 2018. Die Projektlaufzeit ist auf ca. ein Jahr angelegt.

Die Ausstellungsberechtigung für Energieausweise für Nichtwohngebäude sowie übliche Zusatzqualifikationen für Nichtwohngebäude sind erforderlich.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und weitere Informationen zur Erhebung.

Die Datenerfassung vor Ort wird pauschal mit 200 Euro pro Gebäude, Anfahrt und Fahrzeit werden mit 1 Euro/km nachgewiesener Strecke vergütet (netto zzgl. Mehrwertsteuer). Die Pilotphase hat laut IWO auch gezeigt, dass das Vergütungsmodell im Durchschnitt über alle Erhebungen pro Energieberater auskömmlich ist. Die Anbahnung weiterer Aufträge ist nur insofern erlaubt, als der Energieberater am Ende der Datenaufnahme eine Visitenkarte hinterlassen darf. Der Bundesverband Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker (GIH) ist Projektpartner. GLR

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: