GEB Newsletter: 22-2009 | 06.10.2009

ANZEIGE

Stichtag 1. Oktober: Die neue EnEV 2009

Seit dem 1. Oktober 2009 ist es soweit: Die neue EnEV 2009 ist gesetzlich vorgeschrieben. Alle Softwareprodukte, die nach der „alten“ EnEV rechnen, dürfen ab diesem Datum nicht mehr eingesetzt werden. Jeder Aussteller von Energieausweisen benötigt ein Update oder eine neue Software.

Hottgenroth/ETU hält weitere attraktive Softwareprodukte zur energetischen Planung für Sie bereit. Hier geht`s zur Bestellung!

Wechseln Sie zum Marktführer auf dem Gebiet der Energieeffizienz-Software! Über 25.000 Anwender arbeiten mit unserem „Energie-Berater“!

Neues Pflichtformular der KfW Förderbank zum hydraulischen Abgleich
Die KfW verlangt bereits seit 2007 den Nachweis zum hydraulischen Abgleich für entsprechende Fördermaßnahmen. Neu seit dem 1. Oktober 2009: Eine Fachunternehmenserklärung muss nun verbindlich vorgelegt werden.

Der VdZ1) hat dafür ein neues Formular entwickelt, welches bereits in die Hottgenroth/ETU-Softwareprodukte Optimus und Optimus Professional eingearbeitet wurde.
Mit diesen Programmen ist es möglich, den Nachweis zum hydraulischen Abgleich einer bestehenden Heizungsanlage in nur wenigen Minuten genau und sicher zu erstellen.

Software aus dem Hause Hottgenroth/ETU
ist stets aktuell, immer am Puls der Zeit und hat einen fairen Preis!

Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
ETU Software GmbH
Von-Hünefeld-Straße 3
50829 Köln
Telefon (02 21) 70 99 33 40
Telefax (02 21) 70 99 33 44
info@hottgenroth.de
www.hottgenroth.de
www.etu.de

1) VdZ: Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e. V.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: