GEB Newsletter: 17-2006 | 15.08.2006

AKTUELLES

Kein Geld mehr für Solar und Pellets

Damit hatte das Bundesumweltministerium (BMU) nicht gerechnet: Die Nachfrage nach Förderzuschüssen für Solarkollektoren und Biomasseheizkessel war bereits im ersten Halbjahr 2006 so groß, dass der Fördertopf schon jetzt leer ist. Bisher gingen dieses Jahr beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) rund 160.000 Anträge ein, 50% mehr als im gesamten Vorjahr. Zuletzt jeden Tag rund 1300 Stück. Jetzt ist erst einmal Schluss, obwohl bereits am 21. Juni eine Richtlinienänderung die Fördersätze rückwirkend zum 1. Februar drastisch gekürzt hatte (wir berichteten). Die niedrigeren Zuschüsse hatten die Nachfrage nicht gedämpft.

Damit steht nun fest, dass viele der Antragsteller, die 2006 mit einem Bewilligungsbescheid rechnen, eine Ablehnung erhalten. Alle Antragsteller, die schon einen Bewilligungsbescheid erhalten haben, sind aber laut BMU hiervon nicht betroffen: Ihre Förderung wird wie bewilligt ausgezahlt.

Im Jahr 2007 soll das Förderprogramm – höchstwahrscheinlich zu geänderten Konditionen – fortgeführt werden. Bis zum Jahresende sollen Fördersätze und Förderverfahren überprüft und angepasst werden. GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken