Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Forschernachwuchs beschäftigt sich mit erneuerbaren Energien

24.04.2013 - Beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht" sind in diesem Jahr mehrere Projekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien vertreten.

Nach dem Abschluss der Landeswettbewerbe geht der Wettbewerb nun in die entscheidende Phase. Mehr als 100 Landessieger gehen vom 30. Mai bis 2. Juni in Leverkusen beim Bundeswettbewerb an den Start. Darunter sind gleich mehrere interessante Projekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien, darunter Offshore-Windkraft, Solarenergie und die Energiegewinnung aus Biomasse.

Der Landessieger Technik aus Hessen entwickelte beispielsweise ein Verfahren zur Optimierung von Photovoltaikanlagen in privaten Haushalten. Durch den automatischen Ausgleich von Spannungsunterschieden, den sogenannten Schieflastausgleich, soll das System die Lebensdauer und Effizienz der Solaranlagen erhöhen. Stark vertreten ist im diesjährigen Bundeswettbewerb die Bioenergie, so die Gewinnung von Biogas. Ziel einer Arbeit aus Baden-Württemberg ist es, pflanzliche Abfallstoffe energetisch möglichst effizient zu verwerten, um z.B. die Energieausbeute einer Biogasanlage zu optimieren.

www.unendlich-viel-energie.de

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: