Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Bis zum Jahresende als 'Modellregion Energiewende' bewerben

19.10.2012 - Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) fördert drei ländliche Regionen mit je bis zu 1,2 Millionen Euro.

Regionen mit einem schlüssigen und innovativen Technikkonzept zur Steigerung ihres Bioenergieanteils können sich am Wettbewerb "Modellregionen für eine beschleunigte Energiewende im ländlichen Raum" beteiligen. Die Bioenergie sollte in diesen Konzepten vorzugsweise mit anderen erneuerbaren Energien kombiniert werden. Weitere Voraussetzung: Der erneuerbare Anteil beträgt derzeit weniger als 40 % am Endenergieverbrauch und soll innerhalb von drei bis fünf Jahren auf 60 % gesteigert werden.

Bis zum 31.12.2012 können Bewerber eine Kurzbeschreibung ihrer Projektideen einreichen. Im zweiten Schritt werden entsprechende Bewerber aufgefordert, eine detaillierte Projektskizze mit Entwicklungsplan einzureichen. Daraus wählt eine Jury drei Gewinnerregionen aus.

Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren unter www.fnr.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Hat sich 2018 bei Ihren Energieberatungen der Anteil verändert, bei dem KfW-Förderung in Anspruch genommen wurde?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: