Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Initiative für Bio-Heizöl in Baden Württemberg

31.01.2008 - Der Heizungshersteller ROTEX Heating Systems GmbH (Güglingen) und der Heizöllieferant Friedrich Scharr KG (Stuttgart) bieten erstmals eine abgestimmte Systemlösung aus Heizungstechnik und Bio-Heizöl an.
Der Heizungshersteller ROTEX Heating Systems GmbH (Güglingen) und der Heizöllieferant Friedrich Scharr KG (Stuttgart) bieten erstmals eine abgestimmte Systemlösung aus Heizungstechnik und Bio-Heizöl an. Nach Angaben der Unternehmen können damit die Anforderungen des baden-württembergischen Erneuerbare-Wärme-Gesetzes ohne Zusatzmaßnahmen allein durch Installation des richtigen Kessels erfüllt werden. Die technische Grundlage ist das ROTEX ÖkoHybrid-Heizsystem, bei dem neben regenerativen Brennstoffen auch Solarenergie zum Einsatz kommen kann.

Alle ROTEX A1-Ölbrennwertkessel sind für den Einsatz von Heizöl mit bis zu 20 Prozent biogenen Anteilen ausgerüstet. Das passende SCHARR Bio-Heizöl besteht aus schwefelarmem Heizöl mit 20 Prozent Bioanteil aus Rapsöl (FAME – Fettsäuremethylester).
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Der BAFA-Zuschuss für Energieberatung für Wohngebäude wurde von 60 auf 80 % erhöht. Wie werden Sie dieses Förderprogramm jetzt nutzen?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: