Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Initiative für Bio-Heizöl in Baden Württemberg

31.01.2008 - Der Heizungshersteller ROTEX Heating Systems GmbH (Güglingen) und der Heizöllieferant Friedrich Scharr KG (Stuttgart) bieten erstmals eine abgestimmte Systemlösung aus Heizungstechnik und Bio-Heizöl an.
Der Heizungshersteller ROTEX Heating Systems GmbH (Güglingen) und der Heizöllieferant Friedrich Scharr KG (Stuttgart) bieten erstmals eine abgestimmte Systemlösung aus Heizungstechnik und Bio-Heizöl an. Nach Angaben der Unternehmen können damit die Anforderungen des baden-württembergischen Erneuerbare-Wärme-Gesetzes ohne Zusatzmaßnahmen allein durch Installation des richtigen Kessels erfüllt werden. Die technische Grundlage ist das ROTEX ÖkoHybrid-Heizsystem, bei dem neben regenerativen Brennstoffen auch Solarenergie zum Einsatz kommen kann.

Alle ROTEX A1-Ölbrennwertkessel sind für den Einsatz von Heizöl mit bis zu 20 Prozent biogenen Anteilen ausgerüstet. Das passende SCHARR Bio-Heizöl besteht aus schwefelarmem Heizöl mit 20 Prozent Bioanteil aus Rapsöl (FAME – Fettsäuremethylester).
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: