Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2015

Benzing Wand- und Decken-Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung

Die kompakten Lüftungsgeräte verschwinden nahezu unsichtbar in der abgehängten Decke. Auch bei der Wandmontage benötigen sie mit 300 mm Bautiefe wenig Platz.

Die kompakten Lüftungsgeräte verschwinden nahezu unsichtbar in der abgehängten Decke. Auch bei der Wandmontage benötigen sie mit 300 mm Bautiefe wenig Platz.

Speziell für kleine Wohneinheiten hat Benzing Lüftungsgeräte für Wand- und Deckenmontage mit einem Fördervolumen von bis zu 160 m³/h vorgestellt. Während die WRGZ 160 über ein einfaches Bedienelement stufenlos regelbar sind, bieten WRGZ 160-N die Vorteile der neuen Benzing Network-Flexibility-Steuerung. Sie ermöglicht eine Netzwerkanbindung per Web-Browser und die Bedienung der Lüftungsanlage von unterwegs via Smartphone, Tablet oder Laptop. Ein Bedienelement ist nicht zwingend notwendig. Dennoch sind zwei unterschiedliche Bedienelemente erhältlich. Optional stehen CO2-, VOC‑, und Feuchte-Temperatur-Sensoren zur Verfügung. Mit der serienmäßigen Modbus-Integrationsmöglichkeit oder dem als Zubehör erhältlichen KNX-EIB Modul können die Geräte in ein Gebäudeleittechnik-Netzwerk integriert werden. Beim WRGZ 160 steuert die Frostschutzfunktion die integrierte Bypassklappe. Zum Schutz vor Vereisung verschließt diese die Außenluftzufuhr und öffnet die Umluftzufuhr. So wird keine zusätzliche Energie für ein Vorheizregister benötigt. Die Zentrallüftungsgeräte WRGZ 160-N bieten eine direkte Anschlussmöglichkeit für Heizregister. Die Vorheizung wird bei kalten Außentemperaturen aktiviert und verhindert das Einfrieren des Wärmetauschers. Noch mehr Komfort wird durch den Anschluss eines Elektro- oder Warmwasser-Nachheizregisters erreicht, das per Bedienelement oder über das Web-Portal geregelt werden kann.

Benzing Lüftungssysteme

78056 Villingen-Schwenningen

Tel. (0 77 20) 60 67 10, www.benzing-ls.de

  • Optional sind zwei verschiedene Bedienelemente erhältlich: Die Basic-Ausführung wird über ein dreistufiges Bedienelement geregelt. Im vierstufigen Digi-Bedienelement mit LCD-Display ist eine Wochenzeitschaltuhr integriert.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: