Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11/12-2011

schüco

Flexible Modernisierungsfassade

Schüco stellt mit seiner Modernisierungsfassade ERC 50 ein modulares Fassadensystem für die Modernisierung von Bestandsfassaden mit Lochfenstern und Fensterbändern vor. Der Modernisierungsprozess an der Fassade erfolgt über ein äußeres Tragwerk, so dass die Innenräume während der Arbeiten weiterhin genutzt werden können. Zur Modernisierung der Fassade wird das äußeres Tragwerk mit Befestigungskonsolen von Decke zu Decke über einen definierten Abstand auf das Bauraster des Baukörpers gelegt. Das Tragwerk dient als Grundgerüst für die Integration von Sonnenschutzsystemen, dezentraler Lüftung, Aluminium Fenstersystemen und deren elektronischer Ansteuerung sowie dem Fenster- und Fassadenmodul Schüco ProSol TF zur Energiegewinnung. Die Systemkonstruktion deckt neben den Fensterflächen (Warmbereiche) auch die opaken Gebäudeflächen (Kaltbereiche) ab, für die systemintegrierte Kaltfassaden-Komponenten bereitgestellt werden. Dabei können in den hinterlüfteten Kaltbereichen variable Dämmstärken ausgeführt werden, die EnEV- bis Passivhaus-Standard erreichen. Die Kaltbereiche können mit Dünnschichtmodulen, Blechkassetten, Glaselementen oder auch mit Naturstein ausgeführt werden. Darüber hinaus ist die Kopplung an die Standard Pfosten-Riegel-Systeme Schüco FW 50+ und FW 60+ in allen verfügbaren Dämmvarianten bis zur Passivhausqualität ohne Weiteres möglich.

Schüco

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 78 30

http://www.schueco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: