Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2011

FDT

Kunststoff-Dachbahn für Neu- und Altbau

Das bewährte Dachbahnensystem von FDT basiert auf dem Rohstoff Polyvinylchlorid weich (PVC-P). Die witterungs- und UV-beständige Kunststoff-Abdichtungsbahn Rhenofol ist äußerst flexibel in der Handhabung: Die Bahn lässt sich unter Auflast lose verlegen oder mechanisch befestigen. Am häufigsten ist das Rhenofol-Dachbahnsystem auf den Dächern von Gewerbe- und Industriebauten vertreten. Entsprechend sind Bahnen, Formteile und Zubehör besonders beständig gegen Industrie- und Heizungsabgase. Als System kombiniert Rhenofol produktspezifische Eigenschaften mit hoher Alterungsbeständigkeit und Langlebigkeit, was zu langfristig dichten und damit auch wirtschaftlichen Dachabdichtungen führt. Die FLL-geprüfte Kunststoff-Dachbahn ist wurzelfest und gegen Quecken und Rhizome resistent und somit auch unter Begrünungen einsetzbar. Rhenofol-Bahnen werden je nach Anwendungszweck und Dach­aufbau vor Ort entsprechend mit Synthesefäden verstärkt als Rhenofol CV oder mit Glasvlieseinlage als Rhenofol CG angeboten. Die fachgerechte Fügung der Bahnen untereinander erfolgt mittels Quell- oder Heißluftschweißen. Damit ist das gesamte System verlegetechnisch schnell und einfach verarbeitbar. Natürlich ist die Abdichtung im System auch widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme (DIN 4102). Ein breites Programm an Systemzubehör unterstützt die fachgerechte Detailausbildung.

FDT FlachdachTechnologie

68199 Mannheim

Tel. (06 21) 8 50 42 43

http://www.fdt.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: