Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2010

taconova

Einstellen und direkt ablesen

Die Strangregulierventile Setter Bypass und Setter Inline von Taconova ermöglichen die direkte Einstellung des Soll-Durchflusswertes in l/min. Dies vereinfacht nach Informationen des Anbieters die Einregulierung der Soll-Volumenströme für den hydraulischen Abgleich. Der geforderte Durchflusswert wird mit einem einfachen Werkzeug einjustiert. Der eingestellte Wert kann danach sofort an der Skala des integrierten Messkörpers zur Kontrolle abgelesen werden. Neu im Programm der Abgleicharmaturen ist das Regulierventil Setter Inline UN für den direkten Anschluss an Umwälzpumpen mit 1“-Verschraubungsgewinde. Mittels Überwurfmutter lässt sich das Ventil direkt an den flachdichtenden Saugstutzen eines Pumpengehäuses anschließen. Wie bei der Bypass-Ausführung lässt sich der eingestellte Durchflusswert direkt an der Skala des integrierten Messkörpers ablesen. Der Einbau ist in beliebiger Lage möglich. Mit drei Typen (jeweils DN 20 / 1“ x 1“ AG) wird ein Messbereich von 1,5 bis 28,0 l/min abgedeckt. Für größere Durchflussmengen bietet Taconova das Abgleichventil Setter Bypass SD in den Größen DN 15 bis DN 50 (Messbereich 2,0 bis 200 l/min) an; ab DN 65 bis DN 100 steht eine Flanschausführung für einen Messbereich von 60 bis 650 l/min zur Verfügung. Die Durchflussmessung erfolgt bei den Setter-Regulierventilen nach dem Prinzip eines Schwebekörpers mit Gegenfeder. Als Ablesemarke dient die Unterkante des Schwebekörpers. Die Abgleichventile sind zudem absperrbar, sodass nach Informationen von Taconova auf eine zusätzliche Absperrarmatur verzichtet werden kann.

Taconova

78224 Singen

Tel. (0 77 31) 98 28 80

http://www.taconova.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: