Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2009

conluto

Innendämmung ohne Dampfbremse

Das conluto-Dämmsystem besteht aus der Kombination von Lehmputzen und einer wärmetechnisch optimierten Holzfaserdämmplatte. Es ist speziell für die innenseitige Dämmung der Außenwände konzipiert und daher für schützenswerte Gebäude geeignet, die nicht von außen gedämmt werden können. Durch das Zusammenspiel von Lehm und Holzfaser werden sehr gute bauphysikalische Eigenschaften erzielt: der Aufbau ist atmungsaktiv, diffusionsoffen und bietet einen überdurchschnittlichen Schallschutz. Die ausgezeichnete kapillare Leitfähigkeit und das hohe Kondensatspeichervermögen ermöglichen eine innenseitige Dämmung der Außenwand ohne Dampfbremse. Durch die gemeinsame Verwendung von Lehmputz und der Holzfaserdämmplatte mit Nut und Feder wird ein lückenloser Wärme-, Schall- und Kälteschutz erreicht. Die conluto-Holzfaserdämmplatte (0,045 W/mK; Stärke 40, 60, 80 oder 100 mm) dient gleichzeitig als Putzträger für das conluto-Lehmputzsystem. Durch den offenen Aufbau mit Lehmputz wird eine optimale Sorption der Raumluftfeuchtigkeit erreicht und eine angenehme warme Atmosphäre geschaffen. Als erweitertes System bietet conluto das Dämmsystem in der Kombination mit integrierter Wandheizung an. Dieses System ermöglicht eine gleichmäßige Abstrahlwärme, optimiert die Dämmwirkung der Konstruktion und verhindert eine Tauwasserbildung. Das System eignet sich besonders für Ziegel- und Fachwerkbauten.

conluto

32825 Blomberg/Istrup

Tel. (0 52 35) 5 02 57 16

http://www.conluto.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: