Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2009

roto

Energieeffizientes Wohndachfenster

Auf der BAU 2009 stellte Roto zum ersten Mal das Niedrigenergie-Wohndachfenster Designo R8 NE dem Fachpublikum vor. Mit den Werten, die das komplett recyclingfähige Voll-Kunststofffenster (g = 0,4) bei der Wärmedämmung erreicht, legt der Hersteller die Messlatte bei der Energieeffizienz deutlich höher: Uw 0,8 für das Wohndachfenster und Ug 0,5 für die Dreifach-Isolierverglasung lauten die wichtigsten Kennzahlen, womit das Fenster für energieeffizientes Bauen sowie zur Passivhaus-Bauweise geeignet ist. Vorrangig zeichnet sich das Designo R8 NE durch seine äußerst geringe Bauhöhe aus. Der Rahmen des Designo ist „vollarmiert“ mit einem hohen Glasfaseranteil im Kunststoff. Durch die zusätzliche, außen liegende Stahlarmierung erhält das Fenster noch mehr Stabilität, weist verbesserte Wärmeströme und in der Folge eine weitere Reduzierung von Wärmebrücken auf. Die Außenscheibe der Dreifach-Isolierverglasung ist mit einer Aquaclear-Beschichtung ausgestattet, die neben ihrer reinigungsaktivierenden Wirkung zuverlässigen Schutz vor Beschlagen und Einfrieren bietet. Eine Edelmetallbeschichtung innen gewährleistet erhöhten Sonnen- und Wärmeschutz. Die Rahmen sind einheitlich in Anthrazit Metallic. Für die Verblechung können im Standard außerdem Kupfer und Titanzink gewählt werden. Auf Wunsch ist jede RAL-Farbe realisierbar. Das Designo NE wird in zwei Varianten „Made in Germany“ produziert. Zur weiteren Reduzierung von Wärmebrücken verfügt das Fenster über einen flexiblen zweiteiligen, umlaufenden Wärmedämmblock, der in der Tiefe anpassbar ist. Es ist somit für ein energieeffizientes Bauen im Neubau und auch in der Sanierung einsetzbar. Neben der Klapp-Schwingvariante R8 wird auch das Schwingfenstermodell R6 angeboten, das speziell als Ergänzung für Fensterkombinationen gedacht ist.

Roto

97980 Bad Mergentheim

Tel. (0 79 31) 5 49 04 22

http://www.roto-frank.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: