Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 05-2007

ROTH

Wärmepumpensortiment für Alt- und Neubau

Mit ihrem neuen Wärmepumpensortiment sind die Roth-Werke aus Dautphetal für nahezu alle Anfragen auf diesem Gebiet seitens der Planer und Installateure gerüstet: Die Heizleistungen der Luft/Wasser- sowie Sole/Wasser-Wärmepumpen erstrecken sich von fünf bis 23 kW, was die Pumpenfamilie sowohl für Alt- wie für Neubauten interessant macht. Die passende Ergänzung liefert Roth mit Energielogik, einem integralen System, das alle angebotenen Roth-Wärmepumpen optimal mit den Flächenheizungen vernetzt. Die drei Regelmodule der Energielogik – Raum, Zone und Wärmepumpe – erfassen den vom Nutzer gewünschten Wärmebedarf, rufen bei der Wärmepumpe die dafür notwendige Energie ab und befördern das erwärmte Wasser auf möglichst niedrigem Temperaturniveau ins Leitungsnetz. Eigentlich ein logischer Vorgang, weshalb der Name für das Regelungssystem durchaus treffend gewählt ist. Ebenso wie die Bezeichnungen Aura und Terra für die Luft/Wasser- beziehungsweise Sole/Wasser-Wärmepumpen. Roth differenziert weiter zwischen AuraModul, einer Luft/Wasser-Wärmepumpe für die Innen- und Außenaufstellung, und AuraCompact, einer Luft/Wasser-Wärmepumpe mit integriertem Pufferspeicher oder mit Brauchwasser- und Pufferspeicher. Die Sole/Wasser-Wärmepumpe TerraCompact liefert Roth auf Wunsch mit integriertem Brauchwasserspeicher sowie mit passiver Kühlung. Das neue Programm ergänzt das bestehende Sortiment der Roth Wärmepumpen-Energiezentrale, deren Sole/Wasser-Wärmepumpensysteme optional aktive Kühlung als auch Abluftnutzung bieten.

Roth Werke

35232 Dautphetal

Tel. (0 64 66) 92 20

Fax (0 64 66) 92 21 00

http://www.roth-werke.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: