Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2007

hottgenroth

Bestens gerüstet für die Suche nach Schimmel

Unzureichende Ausrüstung bei einer Schadensanalyse von Schimmelbefall in Gebäuden birgt häufig Probleme. Um diese zu vermeiden, hat die Hottgenroth Software für Planer, Energieberater oder Gutachter für das Bauwesen zwei Bauphysik-Koffer inklusive Schimmel-Analyse-Software im Angebot. Für eine Schadensbewertung bietet die Software wichtige Tools, mit denen unter anderem anhand von Temperatur- und Luftfeuchtemessungen das Risiko einer Schimmelpilzbildung bestimmt wird. Zudem können theoretische Kondensationsberechnungen an einem Bauteil gemäß Glaser-Verfahren nach DIN 4108-3 durchgeführt werden oder eine Auswertung der Gefahr einer Schimmelpilzbildung durch zu hohe Raumluftfeuchten erfolgen. Ab- oder Zunahme der Luftfeuchtigkeit im Raum durch Lüften kann ermittelt und eine Analyse der Schimmelursachen erstellt werden. Als Ergänzung bekommt der Anwender Informationen zum richtigen Lüften sowie Tipps zur Vermeidung von Schimmelpilzbildung und -wachstum. Die mit Messgeräten und Software gefüllten Koffer sind in den Ausführungen Standard, mit Ultraschall-Entfernungsmessgerät, Temperatur-Feuchtemessgerät und Thermo-Hygrometer sowie in Professional erhältlich. Diese Variante enthält ein Laser-Entfernungmessgerät Disto A2, Temperatur-Feuchte-Messgerät, Infrarot Temperatur-Messgerät sowie eine Thermo-Hygro-Station.

Hottgenroth Software

ETU Software, 50829 Köln

Tel. (02 21) 70 99 33 00, Fax (02 21) 70 99 33 01

info@hottgenroth.de, http://www.hottgenroth.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie ertragreich ist Ihre Energieberatertätigkeit insgesamt?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: