Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 03-2006

WILO

Umwälzpumpen mit Energie-Label

Keine Frage - Heizungspumpen sind erhebliche und kaum wahrgenommene Einzelstromverbraucher in einem Haushalt. Wilo hat sich daher gemeinsam mit anderen Pumpenherstellern dazu entschlossen, wie es zum Beispiel bei Kühlschränken längst üblich ist, ein Energie-Label für Heizungspumpen einzuführen und so ein Bewusstsein für deren Energieverbrauch zu schaffen. Mit Energieklassifizierungen in Stufen von A bis G soll den Kunden vor Augen geführt werden, ob sich der Verbrauch der gewählten Heizungspumpe eher an einem sparsamen Kleinwagen oder einer dicken Oberklasselimousine orientiert. Welche Energieeffizienzklasse eine Pumpe erreicht, hängt von der Leistungsaufnahme der Pumpenmotoren ab, die nach einem definierten Lastprofil ( Blauer Engel ) ermittelt wird. Diese Werte werden dann ins Verhältnis zu einer typischen Leistungsaufnahme von Heizungsumwälzpumpen mit vergleichbarer hydraulischer Leistung gesetzt - heraus kommt am Ende der Energieeffizienz-Index (EEI). Je kleiner der EEI, desto besser schneidet die Pumpe bei der Klassifizierung ab. Eine Pumpe der Energieklasse A benötigt zum Beispiel durchschnittlich nur rund 33 Prozent der elektrischen Energie einer Pumpe der Klasse D. Angesichts der Vorreiterrolle, die Wilo bei der Entwicklung sparsamer Heizungspumpen zugesprochen werden kann, ist es nicht verwunderlich, dass alle Wilo-Pumpen - also über den gesamten Leistungsbereich - die Anforderungen der besten Energieklasse A erfüllen.

Wilo AG, 44263 Dortmund

Tel. (02 31) 41 02 - 0, Fax (02 31) 41 02 - 73 63

http://www.wilo.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: