GEB Newsletter: 20-2008 | 30.09.2008

WETTBEWERB

Förderpreis Kälte/Klima-Technologien

Die technische Bereitstellung von Kälte umfasst nahezu alle Lebensbereiche. In Industriestaaten wie Deutschland ist sie aufgrund des damit verbundenen sehr hohen und weiter steigenden Energiebedarfs von erheblicher Klimarelevanz. Die gewerbliche sowie industrielle Kälte- und Klimatechnik verbraucht besonders viel Energie, gleichzeitig sind die Energieeinsparpotenziale in diesen Bereichen außerordentlich hoch. Die CO2-Emissions-Vermeidungskosten sind dazu oft sehr niedrig.

Um die Potenziale zu heben, sind eine fundierte Systemplanung, effiziente Komponenten sowie intelligente Regelungsstrategien erforderlich. Das Bundesumweltministerium (BMU) hat dazu „Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen“ erlassen, die Anreize zur Nutzung der gegenwärtig verfügbaren Hocheffizienztechnik bieten (mehr...).

Ebenso notwendig ist es jedoch, die Entwicklung und Einführung von Technologien, die Umwelt und Klima noch weitaus weniger belasten, zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesumweltministerium drei Förderpreise für hocheffiziente Kälte/Klima-Technologien ausgelobt, mit denen zusätzliche Impulse für Klimaschutzmaßnahmen in der Kälte- und Klimatechnik gesetzt werden sollen. Gefördert werden jeweils eine Person oder ein Unternehmen mit einer Fördersumme von 10.000 Euro:

  • Förderpreis „Kälte-Komponenten“ für kältetechnische Komponenten und Systeme, die einen deutlichen Effizienzfortschritt in gewerblichen Kälteanlagen ermöglichen,
  • Förderpreis „Kälte und Wärme“ für Systeme, bei denen sowohl verflüssiger- wie auch verdampferseitige Energieströme von Kaltdampfkompressionsmaschinen genutzt werden,
  • Förderpreis „Kälte-Netzwerke und -Initiativen“, die sich für verstärkte Nutzung energieeffizienter Kaltdampfkompressionssysteme einsetzen.

Hierzu ist eine schriftliche Bewerbung einzureichen, deren inhaltliche Gliederung in der Förderpreis-Informationsschrift (PDF, 0,1 MB) genauer beschrieben ist und auch beim Kompetenzzentrum Energieeffizienz Kälte- und Klimatechnik (kekk) angefordert werden kann. Spätester Einreichungstermin an die E-Mail-Adresse effizienzpreis@kekk.org ist der 14. November 2008. Die Bekanntgabe der Preisträger und die Preisverleihung durch das BMU erfolgen im Dezember 2008. GLR

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken