GEB Newsletter: 08-2006 | 20.04.2006

TECHNIK

Bürostuhl als Energiemanager

Mit intelligenten Bürostühlen will die Dauphin HumanDesign Group künftig das Energiesparen unterstützen. Durch die Verknüpfung von Sensortechnik und Gebäudetechnik steuert der „Be-Sitzer“ je nach Programmierung automatisch Licht, Heizung, Klima und elektrische Bürogeräte.

Früher war ein Stuhl ein Stuhl und nichts als ein Stuhl – er ermöglichte das Platznehmen und nichts anderes. Doch ausgebaut als zentrale Steuerstelle kann ein Bürostuhl auch als Multimanager fungieren. Eine Sensorik spürt dabei, was zu tun ist: Das Signal besetzt/nicht besetzt wird an beliebig viele Empfänger übertragen, die beispielsweise in den Steckern von Computern, Monitoren, Druckern, Stereoanlagen, Fernsehern oder anderem technischen Equipment integriert sind. Auch Heizung, Klimaanlage und Beleuchtung lassen sich über die Gebäudeautomation ankoppeln. Eine bestimmte Zeit nach dem Aufstehen werden Geräte aus- bzw. auf Stand-by geschaltet. GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: