Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Deckungsbeiträge richtig berechnen

28.11.2018 - Wird ein Gebäude mit mehr als einem Wärmeerzeuger beheizt, bietet das dem Betreiber mehr Flexibilität. Allerdings ist die Bilanzierung nicht immer ganz einfach. Deshalb entstehen bei solchen Anlagen im Rahmen der Antragstellung für die KfW-Förderprogramme auch immer wieder Fragen.

Lesen Sie im Beitrag "Deckungsbeiträge richtig berechnen" aus GEB 09-2018, wie Sie gemäß den Bilanzierungs-Regeln richtig rechnen und die KfW-Vorgaben einhalten.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Suchen Sie derzeit Mitarbeiter?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: