Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Energieeffizienzlabel für Holzpelletheizungen – Korrektur

07.04.2017 -

Unsere Meldung vom 27. März 2017 „Energieeffizienzlabel für Holzpelletheizungen“ enthielt einen Fehler. Für Schornsteinfeger besteht nämlich weder die Pflicht noch die Möglichkeit, die Einhaltung der Vorschriften zur Energieverbrauchskennzeichnung bei der Feuerstättenschau oder der baurechtlichen Abnahme zu kontrollieren.

Energielabel keine Voraussetzung für die Inbetriebnahme neuer Pelletkessel

Der DEPV weist darauf hin, dass das Energielabel keine Voraussetzung für die Inbetriebnahme neuer Pelletkessel ist: „Anders als zum Teil berichtet, besteht für den Verbraucher keine Pflicht, die ab dem 1. April auch für neue Festbrennstoffkessel geltenden Energielabel auch auf dem Wärmeerzeuger anzubringen. Vielmehr dienen die Pflichten zur Energieverbrauchskennzeichnung der Verbraucherinformation und gelten von daher ausschließlich für Hersteller und Händler, nicht aber für die Nutzer. Demnach besteht für Schornsteinfeger weder die Pflicht noch die Möglichkeit, die Einhaltung der Vorschriften zur Energieverbrauchskennzeichnung bei der Feuerstättenschau oder der baurechtlichen Abnahme zu kontrollieren. Das Energielabel muss von den Herstellern auch nicht, wie es bei weißer Ware üblich ist, als Aufkleber ausgeführt werden.“

Weitere Informationen zum Effizienzlabel finden Sie hier.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

In welcher Form beraten Sie zu Solarenergie?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: