Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs

10.11.2014 - Der VdZ hat in enger Zusammenarbeit mit KfW und BAFA neue Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs entwickelt.

Zusätzlich zum Formular „Einzelmaßnahme“ steht nun ein Formular für den Neubau eines KfW-Effizienzhauses bzw. die Sanierung zu einem Effizienzhaus zur Verfügung. In den neuen Bestätigungsformularen werden bauliche und planerische Eckpunkte der Heizungsanlage festgehalten und Berechnungsergebnisse des hydraulischen Abgleichs sowie die Einstellungen an der Heizungsanlage abgefragt. Die nachzuweisenden Leistungen - auf Seite 2 des Formulars - wurden überarbeitet. Zudem wird auf die Besonderheiten des hydraulischen Abgleichs bei Fußboden- und Einrohrheizungen eingegangen.

Zur Berechnung des hydraulischen Abgleichs bei einer Einzelmaßnahme sind zwei Verfahren zulässig: Das sogenannte Verfahren A ist ein Näherungsverfahren, bei dem die relevanten Werte überschlägig ermittelt werden. Dieses Vorgehen ist zum 31. Dezember 2016 befristet. Danach wird bei einer Einzelmaßnahme nur noch eine Softwareberechnung, das Verfahren B, anerkannt. Bei der Bestätigung für ein KfW-Effizienzhaus ist Verfahren B schon heute Voraussetzung. Für das Fachhandwerk werden über Verbandsorganisationen oder Hersteller bundesweit Schulungen zur Softwareberechnung angeboten.

Die neuen Formulare stehen zum Download unter www.vdzev.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: