Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2019

Software mit verbesserten Planungswerkzeugen

Graphisoft hat im Sommer seine Version Archicad 22 mit verbesserten Planungswerkzeugen und optimiertem Workflow vorgestellt. Zu erwähnen ist beispielsweise ein neu entwickeltes Werkzeug, das es ermöglicht, Fassaden frei zu gestalten und eigenständige Designs, Muster oder Profile zu realisieren. Die Fassaden lassen sich damit in 2D sowie 3D entwerfen. Parallel dazu erstellt die Software eine 2D-Dokumentation mit Profilen und Zuschnitten, sodass die Planung direkt an den Fassadenplaner oder den Metallbauer zur weiteren Bearbeitung übergeben werden kann. Der Detaillierungsgrad lässt sich im Planungsverlauf vertiefen – beginnend mit einer einfachen Strichzeichnung über Systemzeichnungen bis zur Einzelprofildarstellung. Eine Live-Schnittstelle zu den Design-Werkzeugen Grasshopper und Rhino schafft Flexibilität bei Freiformen für die Fassade. Die aktuelle Version setzt auf Systemoptimierung, die laut Hersteller enorme Leistungssprünge beim Zeichnungsaufbau am Bildschirm schafft. Darüber hinaus erkennt das Programm den nächsten Arbeitsschritt, nutzt hierfür freie Rechner-Kapazitäten und bereitet ihn im Hintergrund vor. Über weitere Funktionen und Verbesserungen informiert Graphisoft auf der BAU in München.

www.graphisoft.de

Halle C5 Stand 421

Graphisoft

Graphisoft

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: