Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 09-2013

BlowerDoor

Luftleckagen in der Gebäudehülle orten

Beim Upgrade der Software „Bau.Tools BlowerDoor“ wurde die Differenzthermografie um die Sequenz-Analyse erweitert. Das Verfahren lässt sich ganzjährig einsetzen, um Luftleckagen und Hinterströmungen in der Gebäudehülle mittels BlowerDoor und Thermografie zu orten. Während der kurzen Laufzeit des Gebläses werden mehrere Thermogramme aufgenommen. Zur Auswertung werden die Veränderungen als Differenzbild dargestellt. Geringe Temperaturdifferenzen und Druckunterschiede sind ausreichend, um Luftleckagen und Lufthinterströmungen zu lokalisieren und bildlich darzustellen. Das Programm eignet sich sowohl für die Innen- als auch für die Außenthermografie. Es wurde speziell für den Einsatz der Minneapo­lis BlowerDoor Messtechnik in Kom­bi­na­tion mit einer Flir-Wärmebildkamera entwickelt.

http://www.blowerdoor.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Führen Sie als Energieberater Energieaudits gemäß EDL-G durch?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: