Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11/12-2012

Kutzner + Weber

Zugbegrenzer für Kaminöfen

Der Zugbegrenzer Z 130 RLU kann direkt mit der Zuluftleitung einer Feuerstätte verbunden werden. Das Bauteil reguliert den Unterdruck der Abgasanlage, ohne dem Aufstellraum die warme Luft zu entziehen. Er soll nicht nur unnötige Wärmeverluste vermeiden, sondern als „Kontrollinstanz“ auch den gleichmäßigen Abbrand in der Feuer­stätte sichern. Gerade in der kalten Jahreszeit kann es im Schornstein zu größeren Unterdrücken kommen, die ohne eine solche Einrichtung einen sogenannten Schmiede­feuer­effekt verursachen. Neben einem höheren Brennstoffverbrauch zieht das auch einen Anstieg der Emissionen nach sich. Ein unruhiger Abbrand führt zu höheren Abgastemperaturen und kann mehr Rußablagerungen im Feuerraum bzw. an der Sichtscheibe bewirken. Mit einer Nennweite von 150 mm und einem einstellbaren Schornsteinzug von ca. 10 bis 25 Pa eignet sich der Z 130 RLU für die gängigen Einzelfeuerstätten.

Kutzner + Weber

82216 Maisach

Tel. (0 81 41) 95 70

http://www.kutzner-weber.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: