Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11/12-2012

Schüco

Alu-Fenstersystem mit Passivhaus-Zertifikat

Mit dem passivhauszertifizierten Aluminium-Fenstersystem Schüco AWS 112.IC lässt sich für das gesamte Fenster mit einem vorgeschriebenen Glaswert von Ug = 0,7 W/(m2K) ein Wärmedämmwert von Uw ≤ 0,80 W(m2K) erzielen. Neben der wärmegedämmten Grundkonstruktion ist die wärmebrückenfreie Befestigung einer isolierten Vorsatzschale ein zentrales Element, mit dem die geforderte Energieeffizienz auf diesem hohen Niveau erzielt wird. Damit ist es Schüco gelungen, den insbesondere im Nichtwohnungsbau geforderten Systemeigenschaften mit dem Werkstoff Aluminium gerecht zu werden: Das Fenstersystem erfüllt hohe statische Anforderungen und verbindet wartungsfreie Dauergebrauchstauglichkeit mit hohen Wärmedämmstandards. Auch das passende Schüco Türsystem ADS 112.IC setzt in der Branche neue Standards für Aluminiumtüren. So schafft das System als Variante mit einseitig flügelüberdeckender Türfüllung im eingebauten Zustand einen Ud-Wert von ≤ 0,8 W(m2K). Theoretisch sind sehr große Flügelmaße denkbar, jedoch setzt das maximale Flügelgewicht von bis zu 160 kg der Türöffnung doch irgendwann Grenzen.

Schüco International

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 71 77 71

http://www.schueco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: