Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 7/8-2012

Schüco

Wärmepumpe und PV-Anlage vernetzen

Damit im Neubau möglichst viel selbst erzeugter Solarstrom genutzt werden kann, kombiniert ­Schüco seine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe mit der Photovoltaik(PV)-Anlage. Über die Wärmepumpe wird der Strom zur Warmwasserbereitung und je nach Jahreszeit zum Heizen oder Kühlen genutzt. Koordiniert wird das Zusammenspiel zwischen Wärmepumpe, Wärme- bzw. Kältespeicher und Photovoltaikanlage vom Schüco Regler ITE 5010 im Hydrau­lik­mo­dul. Seine Smart-Heating-and-Cooling-Funktion berücksichtigt die aktuelle PV-Leistung, den Haushaltsstromverbrauch, Strombezugspreise und die Einspeisevergütung. Daraus wird der wirtschaftlich günstigste Zeitpunkt für den Betrieb der Wärmepumpe bzw. Kältemaschine ermittelt. Werden zeit­va­riable Stromtarife berücksichtigt, lassen sich weitere Einsparungen erzielen.

Schüco

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 78 30

http://www.schueco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Bieten Sie im Rahmen Ihrer Energieberatung den individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) aktiv an?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: