Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 7/8-2012

Schüco

Wärmepumpe und PV-Anlage vernetzen

Damit im Neubau möglichst viel selbst erzeugter Solarstrom genutzt werden kann, kombiniert ­Schüco seine Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe mit der Photovoltaik(PV)-Anlage. Über die Wärmepumpe wird der Strom zur Warmwasserbereitung und je nach Jahreszeit zum Heizen oder Kühlen genutzt. Koordiniert wird das Zusammenspiel zwischen Wärmepumpe, Wärme- bzw. Kältespeicher und Photovoltaikanlage vom Schüco Regler ITE 5010 im Hydrau­lik­mo­dul. Seine Smart-Heating-and-Cooling-Funktion berücksichtigt die aktuelle PV-Leistung, den Haushaltsstromverbrauch, Strombezugspreise und die Einspeisevergütung. Daraus wird der wirtschaftlich günstigste Zeitpunkt für den Betrieb der Wärmepumpe bzw. Kältemaschine ermittelt. Werden zeit­va­riable Stromtarife berücksichtigt, lassen sich weitere Einsparungen erzielen.

Schüco

33609 Bielefeld

Tel. (05 21) 78 30

http://www.schueco.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Führen Sie als Energieberater Energieaudits gemäß EDL-G durch?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: