Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2012

conluto

Dämmstoff im Inneren von Fachwerkbauten

Innendämmungen aus Leichtlehmen können überall dort Verwendung finden, wo sichtbare Konstruktionen belassen werden sollen und eine Außendämmung nicht erwünscht ist. Die Leichtlehm-Innenschalen bieten ein hohes Wärmespeichervermögen, eine einfache Verarbeitung und eine überdurchschnittlich lange Auskühlzeit. Die Wand wird verlattet, das Rohrgewebe wird waagerecht angebracht, die Leichtlehmmischung wird einfach dazwischen gefüllt. Durch die Flexibilität der Dämmung können Vorsprünge und Abweichungen im Lotverlauf ausgeglichen werden. Auf die Innenschale wird zweilagig verputzt. Zuerst wird Lehm-Unterputz eingesetzt, dann mit Ober-, Fein- und bei sehr glatter Verarbeitung des Unterputzes auch mit Edelputz nachgearbeitet. Die Innenschale ist diffusionsoffen und kapillar aktiv. Eine Leichtlehm-Innenschale ist von ca. 10 bis 20 cm ohne Bedenken anwendbar. Der λ-Wert bei einer Rohdichte von 600 kg/m3 beträgt 0,17 (W/mK). Es sind verschiedene Rohdichten lieferbar.

conluto

32825 Blomberg/Istrup

Tel. (0 52 35) 50 25 70

http://www.conluto.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken