Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2011

ursa

Mehr Halt durch Waffelstruktur

Optimalen Wärmeschutz im Sockel- und Wärmebrückenbereich (WAP) sollen die gegen Feuchtigkeit unempfindlichen extrudierten Polystyrol-Hartschaum­platten Ursa XPS D N-III-PZ-I bieten. Zudem eignen sie sich als unterseitige Innendämmung der Decke oder des Daches (DI) sowie als Innendämmung der Wand (WI). Die Hartschaumplatten sind mit einer neuen Waffelstruktur ausgestattet und erreichen einen Lambda-Wert von 0,035 W/(mk) bei 30 bis 60 mm, 0,038 W/(mk) bei 80 bis 120 mm sowie 0,040 W/(mk) bei 140 mm. Sie haften auf Beton, Klebemörtel und Putze. Zudem sind die gewaffelten Hartschaumplatten hoch druckfest und formstabil.

Ursa

04158 Leipzig

Tel. (03 41) 5 21 11 64

http://www.ursa.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken