Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2010

sanevo

Erdgas-Mikro-KWK-Anlage

Die Mikro-KWK-Anlage WhisperGen EU1 lässt sich nicht nur im Gebäudebestand einsetzen, sondern entspricht allen gesetzlichen Anforderungen, um auch allein im Neubau als vollwertiger Wärmeversorger zu bestehen. Der integrierte 4-Zylinder doppelt wirkender Stirling-Motor wird von der Hitze angetrieben, die durch die Verbrennung von Erdgas H entsteht. Die dabei eingesetzte Energie wird fast vollständig in Wärme und Strom umgewandelt. Angegeben wird ein Gesamtjahresnutzungsgrad von 90 %, ein Gesamtwirkungsgrad bei 30/40 °C von > 105 %, bei 60/80 °C von > 95 %. Die Wärme speist die Raumheizung und deckt den Warmwasserbedarf. Sollte mehr Strom im Gebäde benötigt werden, als das Gerät produziert, wird dieser wie gewohnt aus dem Stromnetz bezogen. Produziert der WhisperGen mehr Strom als nötig, sind die Netzbetreiber verpflichtet den Strom aus der KWK-Anlage abzunehmen und zu vergüten.

Der WhisperGen EU1 verfügt über zwei separat arbeitende Erdgas Full premix Strahlungsbrenner (ein Hauptbrenner sowie ein Zusatzbrenner im Wärmetauscher) und hat eine Gesamtleistung von 14,5 kW thermisch (Hauptbrenner Stirling: 7,5 bis 8,3 kW, Haupt- und Zusatzbrenner: 13,2 bis 14,5 kW) und eine elektrische Leistung von 1 kW. Mit einer Vorlauftemperatur von über 70 °C ist das Gerät mit dem Maßen 49,1 x 83,8 x 56,3 cm und einem Gewicht von 142 kg in alle gängigen Heizsysteme integrierbar. Der Eigenstromverbrauch soll im Standby-Modus weniger als 11 Watt und im Betrieb weniger als 60 Watt betragen. Das in Neuseeland entwickelte Gerät wird in Spanien von der Firma EHE Efficient Home Energie S.L produziert und über vier Vertriebspartner in Deutschland vertrieben.

Sanevo

63071 Offenbach

Tel. (0 69) 80 08 85 80

http://www.sanevo.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: